"Licht erkennbar am Horizont"

Daniel Gramespacher

Von Daniel Gramespacher

Fr, 14. Dezember 2018

Lörrach

Kliniken und Krankenkassen.

LÖRRACH (gra). Für Armin Müller, Geschäftsführer der Kliniken des Landkreises, ist "Licht am Horizont" erkennbar im Streit mit Krankenkassen wegen angeblich fehlerhaft abgerechneter Kosten. Auf Bundesebene sei eine Einigung erzielt worden zwischen Krankenhausgesellschaft, Spitzenverband der Krankenkassen sowie Gesundheitsministerium, berichtete Müller am Mittwochabend im Jahrespressegespräch des Landkreises. Zudem habe sich die regionale AOK Hochrhein-Bodensee gemeldet, um über eine Rückabwicklung zu verhandeln.

Mit dem Pflegepersonalstärkungsgesetz eine zweijährige Verjährungsfrist eingeführt. Dass Ansprüche der Kassen aus Leistungen der Krankenhäuser, die nicht bis 9. November geltend gemacht wurden, verfallen, führte bundesweit zu einer Welle von Klagen der Kassen. Aktuell sind gegen die Kreiskliniken mehr als 300 Klagen erfasst, sagte Müller. Dass Kassen Vergütungen für längst erbrachte Leistungen kürzen und Rückforderungen mit laufenden Vergütungen verrechnen, bezeichnete er als Schweinerei.