Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. Oktober 2011

SPD-Mitglieder sind erfreut

Thema Gemeinschaftsschule.

LÖRRACH (BZ). Noch im November will die Landesregierung ihren Gesetzentwurf zur Gemeinschaftsschule in den Landtag einbringen. Das Gesetz könnte dann, nach Einschätzung des SPD-Landtagsabgeordneten und Justizministers Rainer Stickelberger im nächsten Frühjahr verabschiedet werden. Der SPD-Kreisvorsitzende Klaus Eberhardt und Stickelberger begrüßen diese von der Landesregierung auf den Weg gebrachten Eckpunkte für die neue Gemeinschaftsschule.

Damit werde, eine langjährige Forderung von Eltern und Lehrern im Kreis in die Tat umgesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung. Nach Ansicht der beiden SPD-Politiker wird die neue Gemeinschaftsschule nicht nur mehr Chancengleichheit ermöglichen, sondern durch die Überwindung des bisherigen starren dreigliedrigen Schulsystems für die betroffenen Schülerinnen und Schüler auch mehr Durchlässigkeit bieten. Beide betonen jedoch, dass diese neue integrative Schulart nur dort eingerichtet werden soll, wo es in den Gemeinden auch ausdrücklich gewünscht wird. "Freiwilligkeit ist das erste Gebot bei der Einrichtung dieser neuen Schule", betont der Justizminister ausdrücklich.

Werbung

Autor: bz