Küssaberg

Ein Tierquäler treibt in Küssaberg sein Unwesen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 18. Januar 2019 um 14:35 Uhr

Kreis Waldshut

Ein Tierquäler treibt nach Polizeiangaben seit Jahresbeginn in einem Offenstall bei Küssaberg-Rheinheim sein Unwesen.

Am Neujahrsmorgen wurde auf dem Gelände des Stalles, wo nur Pferde untergestellt sind, eine tote Katze aufgefunden. Es besteht der Verdacht, dass diese zu Tode gequält wurde. Einen Tag später erkannte eine Pferdebesitzerin Verletzungen an ihrer Stute. Auch hier ist davon auszugehen, dass die Verletzungen im Intimbereich dem Tier absichtlich zugefügt wurden. Zwei neuerlich verletzte Stuten wurden am Donnerstag, 17. Januar, festgestellt. Betroffen von den Vorfällen ist ein Offenstall, der zwischen Rheinheim und Reckingen liegt. Der Dienstzweig Gewerbe/Umwelt hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 07741/83160 entgegengenommen.