Brandstiftung

Auto in Kippenheimweiler angezündet – kein Zusammenhang zur Brandserie

BZ/malx

Von BZ-Redaktion & Mark Alexander

Mi, 21. November 2018 um 09:22 Uhr

Lahr

Ein Opel Zafira hat am Dienstagabend im Lahrer Stadtteil Kippenheimweiler Feuer gefangen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, sieht aber keinen Zusammenhang zur Brandserie.

Erneut hat in der südlichen Ortenau ein Auto gebrannt: Am Dienstag gegen 19.30 Uhr waren die Feuerwehren aus Lahr und Kippenheimweiler alarmiert worden. Eine Anwohnerin hatte Rauch aus einem Opel Zafira aufsteigen sehen. Dieser war auf einem Grundstück in der Wylerter Hauptstraße geparkt. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Auf der Rückbank des alten Fahrzeugs, das nicht abgeschlossen war, wurden Materialien gefunden, die auf Brandstiftung hindeuten. Der Innenraum, hauptsächlich die Rückbank und die Sitze, wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Angaben zur Schadenshöhe machte die Polizei am Dienstag nicht.

Die Kriminalpolizei nahm noch am Abend die Ermittlungen auf. Sie geht von Brandstiftung aus. Nach BZ-Informationen ermittelt sie in Richtung einer Beziehungstat. Ein Zusammenhang zur Brandserie in der südlichen Ortenau wird ausgeschlossen. Etwa 40 Autos hatten innerhalb eines Jahres in und um Lahr gebrannt, der Schaden liegt bei mehr als 250000 Euro. Die meisten Fälle sind nicht aufgeklärt.