Drei Bands im Schlachthof

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 16. Januar 2019

Lahr

Orientalisches und Rock.

LAHR (BZ). Am Samstag, 19. Januar, rocken die Bands The Oriental Voodoo Conference, Oil und The Mates von 20.30 Uhr an den Schlachthof. Veranstalter ist die Lahrer Rockwerkstatt, Karten an der Abendkasse gibt es für elf, ermäßigt acht Euro.

Die Oriental Voodoo Conference hat sich Mitte 2016 um den Emmendinger Saz-Spieler und Sänger Matthias Ambs versammelt. Es handelt sich um ein klassisches Rocktrio mit Schlagzeug (Harald Wendle) und Bass (Andreas Schmidt), das die elektrische Gitarre durch eine türkische Langhals-Laute (Saz/Baglama) ersetzt. Daraus ergibt sich ein Crossover aus orientalischen Anleihen, Bluesrock, Hardrock und Alternative-Sound. Damit lehnt sich die Band an das Vorbild der "Alex Oriental Experience" an, die den Stil in den 1970er-Jahren entwickelt hat.

Oil ist die Band der Lahrer Musiklegenden Gert Endres (Gitarre/Gesang) und Marc Vetter (Drums/Gesang) – manchen noch von der Band Scaramouche bekannt. Zusammen mit Rainer Jauch (Bass) machen sie Musik mit dem Spirit und der Energie von Gestern, neu geboren im Hier und Heute.

Nachdem sie fast mehr als ein Jahrzehnt im Keller mit Proben verbracht, und 2018 ein unerwartetes Comeback gefeiert haben, wollen The Mates zurück auf die Bühne. Achim Nieske (Gesang/Keyboard), Hans-Peter Biegert (Gitarre/Bass) und Stefan Bläsi (Beats/Keyboard) bezeichnen ihren Stil als "Ash electronic beated rock- and pop music".