Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

14. Juni 2017 17:04 Uhr

Sulz

Gesprengter Geldautomat: Wer erkennt das Fluchtauto der Bankräuber?

Ihre Flucht war spektakulär: Nachdem Bankräuber einen Geldautomaten bei Lahr in die Luft gejagt hatten, konnten sie zwar entkommen – aber ohne ihr Auto. Nun veröffentlicht die Polizei Fotos.

  1. Durch die Wucht der Explosion wurde die Verkleidung des Service-Points der Sparkasse meterweit geschleudert. Foto: Christoph Breithaupt

  2. Mit diesem Auto sind die Geldautomaten-Knacker ein Stück geflohen – dann weiter zu Fuß. Foto: Polizei

  3. Wem ist der Wagen aufgefallen? Foto: Polizei

Nach der Sprengung eines Geldautomaten und der spektakulären Flucht der Bankräubervor einer knappen Woche in Sulz bei Lahr veröffentlich die Kriminalpolizei in Offenburg nun Bilder des Tatfahrzeugs. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise und hat folgende Fragen:
  • Wer hat das Fahrzeug in den letzten Wochen gesehen?
  • Wo wurde das Fahrzeug am Mittwoch, den 7. Juni, und dem Tattag , Donnerstag, 8. Juni, in den Bereichen Lahr und Waldkirch gesehen?
Nachdem die Bankräuber den Geldautomaten in die Luft gejagt hatten, begab sich die Polizei auf eine heiße Verfolgungsjagd: Die Räuber stoppten die Polizei mit Krähenfüßen, die wiederum beschädigte die Reifen des Fluchtfahrzeugs, so dass die Bankräuber zu Fuß fliehen mussten – vor einem Hubschrauber mit Wärmebildkamera.

Werbung


Die Kriminalpolizei in Offenburg hat eine vierköpfige Ermittlungsgruppe unter dem Namen "Phaeton" eingerichtet, um den Fall zu lösen. Von den Tätern gibt es noch keine Spur.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0781 / 21-2820 entgegen.

Mehr zum Thema:

Autor: bz