Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

08. Mai 2015 16:27 Uhr

Ortenau-Liberale nominieren den Lahrer

Matthias Kappis geht für die FDP ins Landtagswahl-Rennen

Der FDP-Kreisverband hat erneut den Lahrer Stadtverbandsvorsitzenden Matthias Kappis einstimmig zu ihrem Kandidaten für die Landtagswahl 2016 im Wahlkreis Lahr-Wolfach nominiert. Jörg Uffelmann ist sein Ersatzbewerber.

  1. Matthias Kappis wurde für die Landtagswahl nominiert. Foto: BZ

LAHR (wob). Matthias Kappis glaubt, dass die FDP aus dem bundesweiten Tief heraus ist. Die Schlappe bei den Bundestags- und Europawahlen sei vergessen, so der Bauingenieur aus Lahr, das gute Ergebnis bei den Kommunalwahlen (8,5 Prozent) im vergangenen Jahr hätte gezeigt, dass es wieder mit den Liberalen aufwärts gehe. "Die Marke FDP ist alles andere als beschädigt", sagte Kappis. Er habe mit sich gerungen, erneut zu kandidieren, und bekannte, dass die politische Arbeit in der liberalen Familie Spaß mache. Seit 2010 ist er Vorsitzender im Lahrer FDP-Stadtverband, vor der Wahlkreiskonferenz wurde er in der Mitgliederversammlung in einem Amt bestätigt.

Der Vorsitzende des Kreisverbandes Ortenau, Johannes Huber, plädierte dafür, die liberalen Grundsätze wieder mehr in den Blickpunkt der öffentlichen Wahrnehmung zu rücken. Lahr als FDP-Hochburg mit rund 50 Mitgliedern sei ein idealer Ausgangspunkt, so Huber, sich nicht nur inhaltlich neu aufzustellen, sondern auch die Impulse ins Land zu tragen. "Kappis ist der richtige Mann", betonte der Kreisvorsitzende. Die politischen Ziele für den Landtagswahlkampf seien, den Menschen und die Bürgerrechte wieder mehr ins Blickfeld zu rücken. Kurz angedeutet wurden die liberalen Auffassungen der FDP in der Asylpolitik, Bildungspolitik (Huber: "Das Wirrwarr in der Schullandschaft muss ein Ende haben") und Verkehrspolitik. Harsche Kritik hagelte es für die Finanzpolitik der grün-roten Regierung.

Werbung


Jörg Uffelmann als Ersatzbewerber von Kappis plädierte für den Erhalt der Gymnasien und Realschulen. Als Realist möchte er Schwung in die Sache bringen, sagte der Lahrer FDP-Stadtrat. Als seine Aufgabe bezeichnete er es, Rückenwind in die Landespolitik zu bringen, klare Strukturen zu setzen und Veränderungen mit Maß und Ziel anzugehen. "Ich bin mir sicher, dass wir ein gutes Ergebnis erzielen", gab sich Uffelmann selbstbewusst. In der vorausgegangenen Mitgliederversammlung des FDP-Stadtverbandes dankte der wiedergewählte Vorsitzende Matthias Kappis vor allem Manfred Neumeister, der nach zwölf Jahren als Schatzmeister nicht mehr kandidierte. Neumeister machte in seinem letzten Kassenbericht deutlich, dass die Rücklagen wegen der hohen Ausgaben im Kommunalwahlkampf und bei den Europawahlen stark geschmolzen seien. Lediglich 2300 Euro liegen auf der hohen Kante. Die Unterdeckung betrug rund 5800 Euro.

Wahlen: Vorsitzender: Matthias Kappis, Stellvertreter: Christian Surbeck, Schriftführer: Heiner Hoefer, Schatzmeister: Robert Karsten (neu für Manfred Neumeister), Beisitzer: Joachim Heil, Manfred Neumeister, Sonja Kmitta, Jörg Uffelmann, Hans Waeldin

Kontakt: Matthias Kappis, Tel. 0172/ 7649023, E-Mail matthias.kappis(at)fdp-ortenau.de

Weitere Informationen unter http://www.fdp-lahr.de

Autor: wob