Rotes Kreuz Lahr übernimmt neue Aufgaben

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 15. Januar 2019

Lahr

Hausnotrufdienst, Kleinkinderbetreuung oder Schuldnerberatung sind neue Angebote des Deutschen Roten Kreuzes.

LAHR (BZ). Neue Aufgaben hat sich der Lahrer Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes für 2019 vorgenommen, wie der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner bei einem Besuch von DRK-Kreisgeschäftsführer Joachim Hurst erfahren hat. Ein wesentlicher Teil der Arbeit bleibt die Erste Hilfe. Es gibt Erste Hilfe bei Kindern, für Verkehrsteilnehmer, für Betriebe und den Schulsanitätsdienst. In Planung sind Kurse an Tieren. "Es ist beeindruckend, in welch großer Bandbreite das DRK seine wichtigen sozialen Dienste der Bevölkerung anbietet", lobte Fechner.

Die neuen Angebote:
» Hausnotrufdienst: Damit ältere Menschen so lange, wie sie möchten, in den eigenen vier Wänden gut betreut sind, gibt es den Hausnotrufdienst des DRK. Neu ist ein Betreuungsdienst, der bei bestimmten Vorgängen alarmiert wird. So kann in Notsituationen dem betroffenen Hausnotrufteilnehmer vor Ort geholfen werden. In lebensbedrohlichen Lagen kommt der Rettungsdienst des DRK oder die speziell ausgebildeten Aktiven der beiden Helfer-vor-Ort-Gruppen Schuttertal und Neuried oder freiwillige Bereitschaftsmitglieder der Ortsvereine.
» Kleinkinderbetreuung: Innerhalb einer Kindertagespflegestätte erhalten Kleinkinder bis drei Jahre eine Betreuung durch Tagesmütter. Ebenfalls neu ist die Trägerschaft des DRK für die neu zu erbauende Kindertagesstätte in der Geroldsecker Vorstadt. Geplant ist eine fünfgruppige Einrichtung, ergänzt durch einen zweigruppigen Hort. " Eine herausfordernde Zukunftsaufgabe", so Joachim Hurst in der Pressemitteilung.
Schuldnerberatung: Neu ist auch das Angebot, das das DRK in Zusammenarbeit mit einer qualifizierten Fachkraft anbietet.

Weitere Informationen unter http://www.drk-lahr.de