Trachten, Tanz und Tradition

Landesfestumzug Waldkirch

Ronja Vattes

Von Ronja Vattes

Fr, 07. September 2018

Waldkirch

Landesfestumzug als Höhepunkt: In Waldkirch wird am Wochenende gefeiert.

Trompeten, Tracht und Traditionen: Mehr als 3500 Mitwirkende in mehr als 90 Gruppen werden am Sonntag beim Landesfestumzug durch Waldkirch zeigen, dass Brauchtum vielfältig, lebendig, weltoffen und farbenfroh ist. Der Umzug um 13.30 Uhr wird der Höhepunkt der diesjährigen Heimattage sein.

Das große Festwochenende beginnt am Freitag, 7. September, um 16 Uhr mit der Verleihung der Heimatmedaille, bei der Bürgerinnen und Bürger geehrt werden, die sich außerordentlich verdient gemacht haben rund um die Heimat- und Brauchtumspflege.

Lust auf einen Museumsbesuch? Dann lohnt sich das Wochenende allemal. Denn am Samstag von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr kann das Elztalmuseum in Waldkirch kostenlos besichtigt werden. Volksmusik, Tänze, Mundart sowie Geschichten und Geschichtliches zu Sitten und Gebräuchen werden ab 19 Uhr beim Brauchtumsabend unterhaltsam präsentiert. Auch hier ist der Eintritt frei.

Fahnenschwinger und Trachtengruppen, Musikkapellen und Motivwagen, Bürgerwehren und Volkstanzgruppen ziehen am Sonntag ab 13.30 Uhr durch die Innenstadt. Bemerkenswert dabei: Es wird ein Umzug sein, der nicht nur durch klassische Brauchtumsgruppen aus sämtlichen Teilen Baden-Württembergs gestaltet, sondern auch von den Bürgerinnen und Bürgern mitgetragen wird.

Besonders herzig: Sämtliche Kindertagesstätten wirken mit. Die Jüngsten ziehen kostümiert zu Themen wie dem Kandel und der Kastelburg, zu Elz und Orgelfest, dem Bad und dem bunten Treiben auf dem Marktplatz durch die Stadt.