Stadionneubau für den SC Freiburg

Landesregierung sagt 10 Millionen für das neue Stadion fest zu

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Fr, 28. November 2014 um 21:05 Uhr

Freiburg

Die grün-rote Landesregierung wird das neue SC-Stadion am Flugplatz mit mindestens 10 Millionen Euro fördern. Diese Zusage machten am Freitagabend SPD-Fraktionschef Claus Schmiedel und Grünen-Fraktionschefin Edith Sitzmann.

Am Rande des badisch-schwäbischen Derbys im Schwarzwaldstadion am Freitagabend sagte Grünen-Fraktionschefin Edith Sitzmann: "10 Millionen können wir fest zusagen." Eventuell könne sich die Summe auch noch erhöhen. "Als Freiburgerin wünsche ich mir das", sagte Sitzmann. Der Verein könne fest mit einem Landeszuschuss von "10 Millionen plus X" rechnen.

"Wer heute Geld für Groß-Sportstätten haben will, muss solche Synergien erschließen" Claus Schmiedel
Ausschlaggebend für die Zusage seien die geplanten Synergie-Effekte eines Stadionneubaus zwischen dem SC Freiburg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und dem Fraunhofer Institut gewesen. Unter anderem soll eine neue Mensa im Stadion untergebracht werden. "Wer heute Geld für Groß-Sportstätten haben will, muss solche Synergien erschließen", sagte Claus Schmiedel. "Denn wir haben zu viele erfolgreiche Mannschaften in Baden-Württemberg."

Ein überregionale Förderprogramm, mit dem die ehemalige CDU-Landesregierung den Neubau des Wildpark-Stadions in Karlsruhe mit einer Förderung von 11 Millionen zugesagt hatte, existiert heute nicht mehr.

"Wir wollen ein 360-Tage Stadion bauen." Fritz Keller
Der Freiburger Oberbürgermeister Dieter Salomon zeigte sich ob der Zusage erfreut: "Wenn die zwei großen Fraktionen, die die Regierung stellen, das sagen, dann ist es das, was ich hören wollte."

Zufrieden äußerte sich auch SC-Präsident Fritz Keller: "Das ist ein gutes Investment, weil wir mehr Breitensportler ausbilden als Profifußballer und es zum ersten Mal in Deutschland ein Konzept gibt, wo ein Stadion nicht nur an 20 oder 22 Tagen im Jahr genutzt wird. Wir wollen ein 360-Tage Stadion bauen. Das ist ökologisch wie ökonomisch sehr wertvoll." Die Freiburger SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland fand lobende Worte für den SC und hob dessen Nachwuchsarbeit in Freiburg und der ganzen Region hervor. Dazu gehörten auch soziale Projekte.

Die Freiburger SPD-Landtagsabgeordnete
Gabi Rolland fand lobende Worte für den SC: "Es ist klasse, was hier in der Jugend- und Kinderförderung gemacht wird."

Das neue Stadion soll laut Sitzmann zum Saisonbeginn 2019/2020 eröffnet werden. Weil bis dahin noch Zeit sei, müsse das Geld jetzt noch nicht im Landeshaushalt bereit gestellt werden, sagte Sitzmann. Es handele sich trotzdem um eine feste Zusage. "Das Finanzierungskonzept, das der Gemeinderat verabschiedet hat, ist eine veritable Grundlage für den Bürgerentscheid am 1. Februar ist", sagte Sitzmann.

Mehr zum Thema