Landratsamt kontrolliert

Jannik Jürgens

Von Jannik Jürgens

Do, 06. September 2018

Bad Säckingen

Nach dem Fund eines Nagels in einem Discounter-Apfel.

BAD SÄCKINGEN (jj). Nachdem eine Familie einen Nagel in einem Apfel aus einem Lebensmitteldiscounter in Bad Säckingen gefunden hatte (die BZ berichtete), hat die Lebensmittelüberwachung des Landratsamtes Waldshut am Dienstag die Filiale des Discounters kontrolliert.

Dabei befragten die Kontrolleure die anwesenden Angestellten, doch denen war nichts Verdächtiges aufgefallen. Die Familie hatte den Apfel der Sorte Elstar am Freitagabend gekauft. Die Mitarbeiter der Lebensmittelüberwachung untersuchten alle vorhandenen Äpfel in der Filiale, also nicht nur Elstar-Äpfel, augenscheinlich und mit einem Magneten auf auffallende Fremdkörper. "Dabei wurde nichts Auffälliges gefunden", sagte Michael Swientek, Pressesprecher des Landratsamtes. Weitere Verbraucherbeschwerden gingen bei der Lebensmittelüberwachung nicht ein. "Von hier aus kann so nicht festgestellt werden, wie der Nagel in den Apfel gelangt ist", sagte Swientek. Das Landratsamt kündigte an, den Vorgang der Polizei zur weiteren Ermittlung vorzulegen. Eine Sprecherin des betroffenen Discounters nahm unterdessen Stellung zu dem Fund. "Wir nehmen den Hinweis sehr ernst", sagte die Sprecherin. Hohe Lebensmittelsicherheit und Produktqualität hätten oberste Priorität. Deshalb habe der Discounter den genannten Vorwurf nach Bekanntwerden sofort intern weitergeleitet und sei aktuell in der Prüfung.