Laufenburg

Betrunkene beleidigt nach Unfall Polizisten und schlägt um sich

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 06. Dezember 2017 um 12:01 Uhr

Laufenburg

Ein 52-jährige Autofahrerin verursachte mit mehr als zwei Promille einen Unfall. Danach beleidigte sie Unfallgegner und Polizei und schlug um sich.

Eine 52 Jahre alte Volvo-Fahrerin verursachte am Dienstagabend nach Polizeiangaben einen Unfall. Sie streifte mit ihrem Auto ein entgegenkommendes Fahrzeug, wobei Sachschaden von gut 2000 Euro entstand. Die Frau hielt an, aber im Gespräch mit ihrem 47 Jahre alten Unfallgegner fing sie an, diesen zu beleidigen, wurde handgreiflich und versuchte zu flüchten. Um dies zu verhindern, zog der Unfallgegner den Zündschlüssel am Volvo der Frau ab. Die Frau flüchtete zu Fuß in ein Wohnhaus. Dort wurde sie von einer Polizeistreife angetroffen. Ihre deutliche Alkoholisierung fiel den Beamten sofort auf. Eine Überprüfung ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Auch gegenüber der Polizei zeigte sich die Frau wenig zugänglich. Sie beleidigte die Beamten und schlug um sich, als die Blutprobe entnommen werden sollte. Nachdem Handschellen angelegt waren, gab sie nach Polizeiangaben den Widerstand auf, allerdings verhielt sie sich weiter herablassend. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Nicht nur wegen des Unfalles, auch wegen Beleidigung und Widerstand muss sie sich nun verantworten.