Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

27. September 2013

Four-Cross-Cup bietet Action

Rennen findet am Sonntag hinterm Waldstadion statt.

  1. In Aktion: Four-Cross-Sportler und -Trainer André Graf Foto: Witwicki

LAUFENBURG (niwi). Am kommenden Sonntag, 29. September, findet auf der Fahrradcrossstrecke in Laufenburg hinter dem Waldstadion zum zweiten Mal ein Rennen des Schweizer Four-Cross-Cups statt. Es ist das vorletzte Rennen vor dem Finale, das eine Woche später in Wolfach, im Ortenaukreis, stattfindet. "Letztes Jahr hatten wir 54 Teilnehmer und dieses Jahr hoffen wir auf mehr", erklärt André Graf, Organisator und Trainer des Rennens in Laufenburg.

Four Cross ist ein Fahrradrennsport, bei dem vier Rennfahrer auf unbefestigten Pisten gegeneinander antreten. Es wird gleichzeitig gestartet. Wer gewinnt oder in die nächste Runde einzieht, wird per K.-o.-System entschieden. "Ich rate jedem zu kommen, so etwas haben viele noch nie gesehen, es wird ultraspannend und actionreich für Jung und Alt", schwärmt Graf.

Graf ist nicht nur "Streckenchef" und Trainer in Laufenburg, sondern bestreitet erfolgreich selbst Four-Cross-Rennen. Das Rennen findet bei jedem Wetter statt, man kann sich vor Ort anmelden, einzige Bedingung ist eine gültige Mountainbikelizenz. Das Training findet ab 8 Uhr statt, die Qualifikation fürs Rennen startet um 11 Uhr. Zuschauer können sich an den Essens- und Getränkeständen verpflegen.

Werbung


Die Stargebühr beträgt je nach Altersklasse zwischen 15 Schweizer Franken und 25 Schweizer Franken. Es können Preisgelder und Sachpreise gewonnen werden. Für Four-Cross-Interessierte: Das Training für Fahrer ist immer dienstags ab 18 Uhr in Laufenburg auf der Fahrradcrossstrecke hinterm Waldstadion, die Saison geht bis Mitte Oktober.

Autor: niwi