Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

05. Dezember 2017 12:15 Uhr

Laufenburg

Jugendlicher macht sich bei Kontrolle verdächtig

Ein Jugendlicher flüchtete vor einer Polizeikontrolle, wurde aber später gestellt. Als er sich wehrte, wurde er nach Polizeiangaben überwältigt.

Eine Polizeistreife überprüfte am Montag kurz vor 22 Uhr drei Jugendliche auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Niederhof und Rhina. Zuvor war nach Polizeiangaben eine Lärmbelästigung durch Böller gemeldet worden. Bei der Kontrolle durch die Beamten vor Ort flüchtete ein Jugendlicher und stieß Beleidigungen in Richtung der Polizeibeamten aus. Der Jugendliche konnte später in der Schulstraße gestellt werden. Er versuchte dabei nach Angaben der Polizei, mit dem Ellenbogen nach einem Beamten zu schlagen. Es gelang dann, den Jugendlichen zu überwältigen. Er verweigerte zunächst jegliche Angaben zu seinem Namen. Ein mitgeführter Schülerausweis führte auf die richtige Spur. Der verständigte Vater holte seinen Sprössling bei der Polizei ab. Außerdem hatte der Jugendliche eine EC-Karte dabei, die auf einen fremden Namen ausgestellt war. Diese will er gefunden haben. Die weiteren Ermittlungen übernahm der Polizeiposten in Laufenburg.

Werbung

Autor: bz