Starke deutsche Zehnkämpfer

sid

Von sid

Sa, 12. August 2017

Leichtathletik

Nach vier Disziplinen Zweiter und Dritter / Dohmann startet.

LONDON/FREIBURG (sid/gg). Kai Kazmirek (Neuwied/4421 Punkte) und Rico Freimuth (Halle an der Saale/4361) liegen bei der WM im Zehnkampf auf Medaillenkurs. Nur der Olympiazweite t Kevin Mayer (Frankreich/4478 ) hat nach fünf Disziplinen mehr Punkte gesammelt.

Am Sonntag geht um 8.45 Uhr (MESZ) der in Freiburg lebende Carl Dohmann an den Start – über die längste Distanz, die die WM zu bieten hat: die 50 Kilometer im Gehen. Der Wettbewerb wird ungewöhnlich inszeniert: Er findet auf einer Zwei-Kilometer-Runde zwischen Buckinham Palace und Trafalgar Square statt.

Weltmeister wurden am Freitag im Weitsprung der Frauen Brittney Reese (USA/7,02 Meter), der Pole Pawel Fajdek im Hammerwerfen (79,81), die Niederländerin Dafne Schippers über 200 Meter (22,05 Sekunden) und die US-Amerikanerin Emma Coburn im Rennen über 3000 Meter Hindernis (9:02,58 Minuten), in dem die Deutsche Gesa Felicitas Krause trotz eines Sturzes in der Anfangsphase Rang neun belegte (9:23,87).