Dreimal in Folge ganz vorn

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Mo, 06. August 2018

Leichtathletik (regional)

Seriensieger Hettich und Herrmann gewinnen in Schönwald.

LEICHTATHLETIK (jun). 171 Läufer hatten gemeldet, 135 Langstreckler erreichten am Sonntag bei der 41. Auflage des zehn Kilometer langen Schönwälder Waldlaufs das Ziel. Eine Klasse für sich waren zwei Läufer, die in den vergangenen beiden Jahren jeweils überlegen gewonnen hatten. Sarah Hettich (LG Region Karlsruhe) gewann zum dritten Mal in Folge und Tobias Herrmann (SF Thurner) tat es ihr gleich. Damit durften die beiden Seriensieger den Wanderpokal endgültig in Besitz nehmen.

Im Schülerlauf lief erneut der 14-jährige Lukas Ehrle (TV Villingen) in 17:36,5 Minuten zum überlegenen Start-Ziel-Sieg und war im Vergleich zum Vorjahr um 1:02,8 Minuten schneller. Als bestes Mädchen überraschte seine erst elfjährige Schwester Julia in 19:36,4 Minuten. Dahinter folgten sieben Mädels des SC Schönwald, angeführt von Jana Duffner und Franziska Dorer.

Bei den Frauen kam die 27-jährige Sarah Hettich (LG Region Karlsruhe) in 40:52,8 Minuten zum überlegenen Start-Ziel-Sieg. Skilangläuferin Laura Ketterer vom SC Hinterzarten lief auf Rang vier. Bei den Männern hatte der 28-jährige Tobias Herrmann (SF Thurner) etwas mehr Mühe, den Tagessieg nach guten 37:05,1 Minuten um 8,4 Sekunden vor dem ein Jahr jüngeren Dominik Meier (TuS Badenweiler) ins Ziel zu retten. Dem hohen Tempo von Herrmann und Meier musste Dominik Kuhn schon zur Hälfte der Distanz Tribut zollen und den Kontakt abreißen lassen. Beim Anstieg zur "Katharinenhöhe" erhöhte Herrmann das Tempo nochmals und konnte sich auch von Meier etwas lösen. Hinter Kuhn, der auf Rang drei lief, waren die weiteren Plätze hart umkämpft. Als Vierter lief Manfred Kiene (LT Unterkirnach) zum M 45-Sieg, gefolgt von Sebastian Kaletta (Heilbronn/M 20) und Walter Kuß (LT Furtwangen) als M 50-Sieger. Danach liefen Rainer Sprich (LT Pfohren/M 45), Andreas Müller (ARG-LT/M 35), Dieter Förnbacher (LT Unterkirnach/M 50) und Alois Dotter (LT Furtwangen/M 55) ins Ziel. Als Elfter lieferte Axel Bösinger (LT TV Mönchweiler) um 5,6 Sekunden vor Arnt König (SC Bubenbach/beide M 35) ein gutes Rennen ab. Hinter Johannes Kaiser (SV Häusern/19.) wurde Winfried Thurner M 60- Sieger vor Roland Fischer (beide LT Furtwangen).