SPORTSPIEGEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 07. August 2018

Reitsport

LEICHTATHLETIK

Christopher Ullmann verpasst EM-Finale

Ohne Fortune ist Weitspringer Christopher Ullmann bei der Leichtathletik-Europameisterschaft geblieben. Der 24-jährige Schweizer von den Old Boys Basel, der bei deutschen Wettkämpfen für den ESV Weil startet, war am Montagnachmittag im Berliner Olympiastadion zur Qualifikation angetreten. Allerdings waren alle drei Versuche des amtierenden Schweizer Meisters ungültig, folglich konnte sich Ullmann keinen Startplatz für das Finale am Mittwochabend sichern. Für den Kampf um die Medaillen war eine Weite von mindestens acht Metern gefordert – diese erfüllten zwei Athleten – oder zumindest ein Platz unter den zwölf besten der 30 Teilnehmer.

Franz Didio wird deutscher Vizemeister

Im Zella-Mehlis spielt der Wintersport zwar eine bedeutsame Rolle, doch in dem Städtchen im Thüringer Wald hat auch die Leichtathletik ihren festen Platz. Regelmäßig ist Zella-Mehlis Schauplatz der deutschen Senioren-Wurf- und Mehrkampfmeisterschaft. Die Titelkämpfe fanden auch in diesem Jahr wieder in der Arena "Schöne Aussicht" statt, bei der nunmehr 13. Auflage der DM trat Franz Didio vom ESV Weil im Wurf-Fünfkampf M 70 an. Didio erzielte insgesamt 3820 Punkte und wurde deutscher Vizemeister, 127 Zähler hinter dem Sieger Bernd Hasieber (TSV Unterhaching). Die Silbermedaille sicherte sich der ESV-Athlet knapp vor Heiko Gleich (TSV Unterhaching/3811 Punkte). Im Diskus- (ein Kilogramm/35,16 Meter/765 Punkte) und im Gewichtwurf (7,26 kg/15,25 m/872) erzielte Didio den Bestwert der 18-köpfigen M-70-Konkurrenz. Im Kugelstoßen (vier Kilogramm/11,77 m/794) war er auf Platz zwei gelistet, im Hammerwurf (vier Kilogramm/37,21 m/743) auf Rang drei. Einzig mit dem 500 Gramm schweren Speer platzierte sich Didio nicht unter den Top drei (5./32,08 m/646).

REITEN

Nico Leber wird Vierter bei Sexauer Jugendturnier

Für Nachwuchsreiter aus Südbaden ist das Jugendturnier des RC Staude-Sexau längst ein Fixpunkt in der jährlichen Terminplanung. An den drei Turniertagen mit Dressur- und Springprüfungen war auch Nico Leber von der PSG Kaltenherberge bei mehreren Wettbewerben vertreten. Der Höhepunkt: Die Springprüfung der schweren Klasse S mit Siegerrunde. Zwar waren für Leber und den siebenjährigen Holsteiner Caslato nach dem ersten Umlauf vier Fehlerpunkte notiert, doch qualifizierten sie sich für die Siegerrunde. Um den ersten Platz konnte Leber dort allerdings nicht konkurrieren – Rang vier mit insgesamt zwölf Fehlerpunkten und 42,78 Sekunden. Der Turniersieg ging an die amtierende Junioren-Landesmeisterin Jennifer-Sandra Dreher (TSG Breisgau). Die Nichte des Eimeldinger Springreiters Hans-Dieter Dreher belegte mit Daytona den ersten Platz (vier Fehler/39,47 Sekunden) vor Selina Kibiger vom RC Caballus aus Neuenburg (Celine/vier Fehler/40,02 s). Leber erreichte in einer M*-Prüfung den fünften Platz (Lynn Balou) und gewann mit Lady Clementine ein Zwei-Sterne-A-Springen. Marian Müller (RC Hofgut Albführen) kam mit Albführen’s Coupe de Alb Junior auf Rang zwei im M**-Springen.FUSSBALL-BEZIRKSPOKAL

Derbyzeit im Bezirkspokal

Zügig voran schreitet der Fußball-Bezirkspokal. Die verbleibenden drei Partien der ersten Runde werden bis Mittwoch ausgetragen, für Donnerstag ist bereits das erste Zweitrundenspiel angesetzt. Unter den 16 Paarungen finden sich auch mehrere Derbys, beispielsweise kämpfen die SF Schliengen und der SV Liel-Niedereggenen, in der vergangenen Saison Rivalen um die Meisterschaft in der Kreisliga B, Staffel I, um den Einzug in das Achtelfinale. Derbycharakter haben unter anderem auch die Bezirksligaduelle zwischen dem SV 08 Laufenburg und dem SV Buch sowie zwischen dem FC Schönau und dem FC Zell, der B-Ligist FC Kandern fordert den Bezirksliga-Titelkandidaten FC Wittlingen heraus. Im Wettbewerb vertreten sind auch noch Titelverteidiger TuS Efringen-Kirchen (beim TuS Lörrach-Stetten) und der SV Jestetten (beim FC RW Weilheim), zuletzt zweimal in Folge im Finale. Einziger verbliebener C-Ligist ist der SV Häg-Ehrsberg, der in Runde zwei auf den Bezirksligisten FC Wallbach trifft.

Bezirkspokal, 2. Runde: 9. August: TuS Kleines Wiesental – FC Steinen-Höllstein. 11. August: SV Nollingen – FC Bad Säckingen. 15. August: TuS Lörrach-Stetten – TuS Efringen-Kirchen, TuS Binzen – SV Herten, FC Kandern – FC Wittlingen, SF Schliengen – SV Liel-Niedereggenen, SV Todtnau – FV Degerfelden, FC Schönau – FC Zell, SV Häg-Ehrsberg – FC Wallbach, SV 08 Laufenburg – SV Buch, SV Todtmoos – VfB Waldshut, FC RW Weilheim – SV Jestetten, SV Rheintal – SG Mettingen/Krenkingen, SV Eschbach – SC Lauchringen/FC Dettighofen, FC Bergalingen/CSI JR Laufenburg – SV Schwörstadt, SV Dogern – SV Berau/FC Erzingen.