Lenzkirch lockt Besucher an

Tobias Loibenböck

Von Tobias Loibenböck

Mo, 10. September 2018

Lenzkirch

Naturparkmarkt, verkaufsoffener Sonntag und Brunnenfest.

LENZKIRCH. Kreative Künstler, heimische Handwerker, allerlei Köstlichkeiten und ein wolkenloser Himmel lockten am Sonntagmittag viele Besucher auf den Marktplatz und zum Kurgarten nach Lenzkirch zum Naturparkmarkt und zum verkaufsoffenen Sonntag.

Die Musik des Schwarzwälder Trios, das gerade im Kurgarten spielt, klingt über den Markt bis hin zum Stand des Holzbildhaumeisters Klemens Faller, der hier seine Kunstwerke aus Holz präsentiert. Faller ist einer der letzten "klassischen" Holzbildhauer im Hochschwarzwald: "Ich liebe die selten gewordene Arbeit und egal, ob auf Bestellung oder aus meinen eigenen Ideen heraus: Kunst aus Holz zu fertigen ist meine große Leidenschaft." Echte Handarbeit wird auf dem von der Sonne aufgewärmten Markt großgeschrieben: So auch bei Ingrid Baier aus Fischbach. Sie bietet neben Käsespezialitäten auch den Schwarzwälder Tannenzipfelesirup an. Der aus den im Frühjahr geernteten jungen Tannentrieben hergestellte Sirup schmeckt nicht nur lecker, sondern: "Ist auch ein super Hustenlöser bei Erkältungen!" Im Kurgarten gibt es an weiteren Ständen Bio-Seifen, ein Wildtierquiz und heimisches Essen. Auch Katharina Sandmann aus Oberried ist mit ihren Schützlingen da: Sie hat sich ganz den Alpakas, die sie selbst züchtet, verschrieben und stellt Mützen Schals oder Handschuhe aus der hochwertigen Wolle her. "Mit meinen 16 Tieren veranstalte ich außerdem Wanderungen und mag es sehr, dass ich jedes Produkt von Anfang bis Ende durch die Alpakas auf der Weide selbst herstellen kann, ohne den Tieren irgendetwas antun zu müssen", so Sandmann.

Gemütlich lassen die Besucher schließlich den Nachmittag beim Brunnenfest der Lenzkircher Dengele ausklingen.