Leserbriefe

Klaus Brandwein

Von Klaus Brandwein (Emmendingen)

Fr, 22. Juni 2018

Emmendingen

VERSCHWUNDENE STRAßE
Die Uhlandstraße gibt’s seit 80 Jahren nicht mehr
Zum Artikel vom 2. Juni "Eine kuriose Straße", der sich mit einem Adressenchaos auf der Bleiche vor 50 Jahren befasst:
Wenn mich jemand gefragt hätte, wo in Emmendingen die Uhlandstraße ist, hätte ich ihm keine Antwort geben können, obwohl ich seit über 45 Jahren von dieser Straße keinen Kilometer entfernt wohne und keine 100 Meter davon aufgewachsen bin.

Fakt ist, dass die "D-Zug-Häuser" rechts im Bild heute an der Fritz-Boehle-Str. (Nr. 1 – 1e) stehen und die Häuser (sie wurden erst später gebaut) an der Herlinstraße. Auch das allein stehende Haus gehört nach wie vor zur Herlinstraße. Zwischen Fritz-Boehle- und der Kollmarsreuterstraße gibt es keine weitere Straße.

Ich habe mir deshalb gleich das wahrscheinlich letzte gedruckte Einwohnerbuch der Stadt aus dem Jahr 2006/2007 angesehen und festgestellt, dass es darin keine Uhlandstraße gibt. Ein Blick in alte Stadtpläne hat jedoch ergeben, dass diese Straße wohl noch existiert, auch wenn ich bei einem Vorort-Termin weder ein Verbots- noch ein Straßenschild gefunden habe. Die Sache hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe Ausschau nach einem "offiziellen" Stadtplan gehalten. Letztlich bin ich zur Tourist-Info gegangen und habe dort nachgefragt. "Schauen Sie auf den Stadtplan; das dürfte im übrigen der einzige in Emmendingen sein, denn zur Zeit (seit Herbst letzten Jahres!) soll der neue Plan herauskommen". Erstaunlicherweise ist auf dem letzten Relikt tatsächlich immer noch die Uhlandstraße eingezeichnet.

Dann habe ich eine Bekannte zu Rate gezogen, von der ich weiß, dass sie das erste Haus (in Blickrichtung zum Fotograf) gegenüber dem obigen Einzelhaus gebaut hat. Tatsächlich wurde dieses Anwesen 1980 an der Uhlandstraße errichtet, aber noch während der Bauzeit umgewidmet in "Herlinstraße" (heute Herlinstraße Nr. 13).

Fazit: Die Uhlandstraße gibt es mindestens seit den achtziger Jahren nicht mehr und ob sie auch auf dem neuen, demnächst erscheinenden Stadtplan nochmals auftaucht oder tatsächlich gestrichen ist, muss abgewartet werden. - Ich bleibe dran!Klaus Brandwein, Emmendingen