Rhetorische Meisterleistung

Susanna Wolf-Swoboda

Von Susanna Wolf-Swoboda (Freiburg)

Mo, 10. September 2018

Leserbriefe Freiburg

Im Hinblick auf das Planungsgebiet Dietenbach fasst Oberbürgermeister Martin Horn auch eine Markthalle ins Auge. Er verstehe dies als "schönes Zeichen der Wertschätzung" für die Landwirte, die für den neuen Stadtteil ihre Äcker aufgeben müssen. Diesen Zusammenhang verstehe ich beim besten Willen nicht. Man nimmt also den Landwirten ihre Äcker weg und errichtet ihnen dafür eine Markthalle. Was nützt diesen Landwirten aber eine solche Markthalle, wenn sie ohne Äcker nichts mehr produzieren und somit auch nichts anbieten können.

Wenn unser neuer Oberbürgermeister auch künftig solche rhetorische Meisterleistungen von sich gibt, können wir uns in Freiburg auf die "lustige OB-Amtszeit" einstellen.Susanna Wolf-Swoboda, Freiburg