Leserbriefe

Stefan Büchner, Haus der Natur

Von Stefan Büchner, Haus der Natur (Feldberg)

Di, 07. August 2018

Titisee-Neustadt

WOLF IM SCHWARZWALD
"Er kommt – ohne zu fragen"
Zur Debatte um den Wolf im Schwarzwald und zum Leserbrief "Raubtier oder Gäste" von Renate Schüll und Norbert Lerch in der BZ-Ausgabe vom 3. August, Seite 22:
Nun ist es passiert: Die ersten Feriengäste haben per Leserbrief angekündigt, anderswo Urlaub machen zu müssen, wenn der Wolf kommt. Aber wo? Nach und nach wird der Wolf ganz Mitteleuropa wieder besiedeln. Bleibt also nur der Urlaub in Amerika bei den Pumas, in Afrika bei den Löwen, in Indien bei den Tigern oder in Australien bei den Giftquallen und Riesenkrokodilen. Oder eben in Balkonien – da ist es weitgehend sicher. Man fragt sich, wie eigentlich die Zehntausende von Skandinavienurlaubern der vergangenen Jahrzehnte samt ihren Hunden überlebt haben – denn da gab es schließlich die ganze Zeit Wölfe ...

Es bleibt die Frage offen, was sich Landwirte – die sehr verständlicherweise Probleme mit dem Wolf haben – und Feriengäste denn als Lösung vorstellen. Denn eins ist sicher: Es geht nicht darum, ob wir den Wolf wollen oder nicht, er kommt nämlich einfach, ohne zu fragen. Und so lange die europäische Gesetzgebung ihn schützt, werden wir lernen müssen, (wieder) mit ihm zu leben. Gesetze kann man ändern, sicher. Aber das wird – wenn es denn kommt – etliche Jahre dauern.
Stefan Büchner, Haus der Natur, Feldberg