Leserbriefe

Walter Goetze (Lörrach)

Von Walter Goetze (Lörrach)

Do, 17. Januar 2019

Lörrach

RADVERKEHRSKONZEPT
IG Velo fordert nur
Zum Artikel "Damit Radler besser rollen" von Sabine Ehrentreich, BZ vom 12. Januar
Ich vergleiche die IG Velo mit der Deutschen Umwelthilfe, immer fordern, fordern, fordern. Dann sollte sich dieser Verein aber auch um intensive Schulung der Radfahrer kümmern, denn deren Verhalten ist nicht verkehrsgerecht. Fahren auf dem Radweg entgegen der Fahrtrichtung, Missachten von den Ampeln oder Umfahren der Ampeln, Gebrauch des Handys während der Fahrt, Kopfhörer im Ohr. Da haben sie eine Aufgabe, die sie kaum erfüllen können, da es lernresistente Radfahrer gibt. Also sollte mit dem Ordnungsamt verabredet werden, das Verhalten der Radfahrer häufiger zu kontrollieren und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen wie Belehrungen oder Bußgelder als Ultimo Ratio. Denn die Radfahrer sind Verkehrsteilnehmer, keine geschützte Rasse, die sich alles erlauben darf.

Walter Goetze, Lörrach