Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

10. Juli 2012 12:44 Uhr

Haltestelle Obere Hauptstraße

Linienbus-Unfall: Kind stürzt beim Aussteigen und wird angefahren

Ein 9-jähriges Kind will In Löffingen aus einem Bus aussteigen, als sich die Türen schon schließen. Es quetscht sich durch, stürzt – und fällt mit den Beinen vor die Busreifen. Der Fahrer bemerkt zunächst nichts.

Der Unfall ereignete sich bereits am Montagabend gegen 17.30 Uhr an der Haltestelle Obere Hauptstraße in Löffingen. Der Polizei zufolge wollte ein 9-jähriges Kind zusammen mit anderen Fahrgästen aussteigen, als sich die hintere Türe schon zu schließen begann. Offenbar quetschte sich das Kind noch durch die Tür, stürzte und fiel vor die Zwillingsreifen der Hinterachse.

Der Busfahrer bemerkte den Vorfall nicht und setzte den Bus in Bewegung. Fahrgäste warnten ihn sogleich und er trat auf die Bremse. Dennoch wurde das Kind am Unterschenkel verletzt und musste in eine Freiburger Klinik gebracht werden. Der Busfahrer erlitt einen Schock.

Werbung

Autor: BZ