Polizei sucht Geschädigte

Lkw-Fahrer in Rheinfelden mit zwei Promille unterwegs

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 17. Januar 2019 um 13:05 Uhr

Rheinfelden

Ein betrunkener Lkw-Fahrer verursachte am Mittwoch in Warmbach einen Unfall und fuhr davon. Als die Polizei den 48-Jährigen kontrollierte, versuchte er, die Beamten zu schlagen.

RHEINFELDEN (BZ). Am Mittwoch gegen 11 Uhr verursachte ein betrunkener Lkw-Fahrer einen Verkehrsunfall in Warmbach. Er stieß im Stelleacker beim Wenden gegen einen Gartenzaun und entfernte sich danach von der Unfallstelle. Die Rheinfelder Polizei konnte den Lkw wenig später kontrollieren. Dabei stellen die Beamten Alkoholgeruch beim Fahrer fest. Laut der Pressemitteilung der Polizei, versuchte der Mann sich während der Kontrolle zu Fuß zu entfernen und musste festgehalten werden. Der 48-Jährige wehrte sich dagegen und versuchte, die Polizeibeamten zu schlagen. Er konnte überwältigt werden und musste sich anschließend einer Blutprobe unterziehen. Hierbei trat er mit den Füßen gegen die Polizisten und bedrohte sie. Ein Alkoholtest ergab einen Wert über zwei Promille.

Das Polizeirevier Rheinfelden, Tel. 07623/7404-0, sucht Zeugen zur Fahrweise und weitere Geschädigte. Es handelte sich um einen weißen Lkw, Marke MAN mit Kastenaufbau. Er soll gegen zwischen 10 und 11 Uhr auf der B34 von Grenzach-Wyhlen in Richtung Rheinfelden-Warmbach unterwegs gewesen sein.