Unerlaubt überholt

Lkw muss entgegen kommendem Pkw ausweichen – und bleibt liegen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 23. Januar 2019 um 15:09 Uhr

Waldshut-Tiengen

Überholt trotz Überholverbot: Ein dunkler Opel war beim Eichwaldparkplatz am Dienstagmorgen auf der falschen Fahrbahn unterwegs und zwang einen Lkw zum Ausweichen. Der Lastwagen blieb beschädigt stecken.

Am Dienstagmorgen kam es laut Polizei Waldshut gegen 6.45 Uhr auf der B 314 beim Eichwaldparkplatz zu einem Verkehrsunfall. Ein 36 Jahre alter Lkw-Fahrer war vom Eichwaldparkplatz auf die B 314 in Richtung Lauchringen aufgefahren. Als er sich bereits über einhundert Meter auf der Bundesstraße befand, kam ihm ein überholender Pkw auf seiner Fahrspur entgegen. Um eine Kollision zu verhindern, zog er seinen Lkw nach rechts, kam von der Straße ab und blieb im Grünstreifen stehen.

Polizei sucht nach Zeugen

Zu einem Kontakt mit dem überholenden Pkw kam es nicht. Der steckengebliebene und beschädigte Lkw wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. Die Schadenshöhe liegt bei rund 7000 Euro. Der Pkw, der trotz Überholverbot einen schwarzen Sattelzug überholte fuhr in Richtung Wutöschingen davon. Es handelte sich um einen dunklen Opel-Kombi. Wer den Unfall beobachtet hat oder weitere Hinweise hat, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Waldshut-Tiengen unter der Tel. 07751 8316-531 zu melden.