Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

06. September 2012

Die Stadt räumt zwei Altkleidercontainer ab

Die Behälter sind auf dem Bauhofgelände zwischengelagert.

  1. Altkleidercontainer (wie hier in Unadingen) wurden ohne Genehmigung aufgestellt. Foto: Christa Maier

LÖFFINGEN. Die Konkurrenz auf dem Altkleidermarkt wird immer größer. Denn damit lässt sich vor allem in den ärmeren Ländern dieser Welt gutes Geld verdienen. Und gebrauchte Kleider, die ausrangiert werden, gibt es in Deutschland zuhauf. Sei es, dass die Kinder ihren Sachen entwachsen, oder das sie einfach aus der Mode gekommen sind.

So sind jetzt auch in Löffingen zwei Altkleidercontainer aufgetaucht, einer davon am Ortseingang von Löffingen selbst, ein weiterer im Ortsteil Unadingen. Auf beiden prangt ein Schild des Vereins Babynotfallhilfe Dortmund, auch eine Internetadresse und eine Telefonnummer sind angegeben. Allerdings wurden sie ohne vorherige Anfrage aufgestellt, wie Stadtbaumeister Thomas Rosenstiel auf Nachfrage der Badischen Zeitung erläuterte. Und weil beide Container auf städtischen Grund und Boden standen, hat sie die Stadt kurzentschlossen noch am selben Tag, an dem sie entdeckt wurden, abgeräumt. Jetzt stehen sie auf dem Gelände des städtischen Bauhofs, wo sie vom Besitzer abholt werden können, allerdings gegen eine Gebühr für das Entfernen, wie Rosenstiel erklärte. "Die Stadt Löffingen kann so etwas nicht dulden", erläuterte der Stadtbaumeister – ansonsten würden in kürzester Zeit auch andere Gegenstände auf städtischen Grundstücken stehen.

Werbung

Autor: Martin Wunderle