Thomas Happle hört auf

Dirigent wirft das Handtuch

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 03. März 2009 um 16:33 Uhr

Löffingen

Der Musikverein "Harmonie" Unadingen wird sich nach einem neuen Dirigenten umsehen müssen. Unterschiedliche Auffassungen von Fastnachtsscherzen führten zu Differenzen zwischen Dirigent und Musikern.  Nachdem bei der Hauptversammlung nur die Hälfte der 46 Wahlberechtigten dem langjährigen Dirigenten ihre Stimme gaben, legte Thomas Happle  seinen Dirigentenstab nieder.

LÖFFINGEN-UNADINGEN (cm).

Durch die Aufführung beim bunten Abend, als die Jungmusiker als Don K(l)osaken in ihren alten Uniformen und mit einem mit Klobürste ausgestatteten Dirigenten auftraten, fühlte sich Happle provoziert. Noch am Fasnetmentig forderte er eine Vorstandssitzung ein. Nur unter der Bedingung, dass künftig nichts mehr Derartiges vorfalle, würde er erneut kandidieren. Sollte er wieder karikiert werden, lege er den Taktstock sofort nieder. Dies tat er dann, als das Ergebnis der geheimen Wahlen bekannt wurde.  Über sich selbst lachen können, sei die Kunst, die jeder im  öffentlichen Leben stehende Mensch beweisen müsse, war die einhellige Meinung der Anwesenden. "Wir dachten, du bist ein cooler, lockerer Typ und nimmst es mit Humor", nahm Claudio Sukale für die Jungmusiker Stellung. Werner Marx bedauerte die Entscheidung schon im Hinblick darauf, dass man mit einem Dirigenten aus den eigenen Reihen nicht nur finanziell gut gefahren sei.