Frontalkollision auf der B 31

Eine Tote, zwei Verletzte

Martin Wunderle

Von Martin Wunderle

So, 20. Januar 2019 um 10:50 Uhr

Löffingen

Bei einem Unfall auf der B 31 zwischen der Gauchachtalbrücke und der Ausfahrt Unadingen sind am Samstagabend eine Frau getötet und zwei weitere Personen schwer verletzt worden.

Gegen 19.30 Uhr fuhr die 31-jährige Fahrerin eines Audi TT die B 31 in Fahrtrichtung Freiburg. Kurz nach der Gauchachtalbrücke kam sie aus ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr und streift dort zunächst ein entgegenkommendes Auto, das noch nach rechts auswich. In der Folge hat die Audi-Fahrerin nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ihr Fahrzeug erst nach rechts gelenkt und anschließend nach links übersteuert. Hierdurch geriet sie erneut auf die linke Fahrbahnseite und kollidiert nun frontal mit der entgegenkommenden 30-jährigen Fahrerin eines Ford Fiesta. Die Fahrerin des Ford erlitt durch den Unfall schwerste Verletzungen und starb noch an der Unfallstelle. Die Fahrerin des Audi und deren zweijähriges Kind wurden schwer verletzt. Die B 31 musste bis 23.30 Uhr voll gesperrt werden, die Umleitung erfolgte über Unadingen und das Posthaus. Im Einsatz waren auch die Feuerwehren aus Löffingen und Unadingen mit 35 Personen, die mit hydraulischem Gerät je eine eingeklemmte Person aus den Autos befreien mussten.