Erstmals eine Chefin für den Musikverein Unadingen

cm

Von cm

Mi, 14. März 2012 um 09:12 Uhr

Löffingen

Karin Zorn übernimmt den Vorsitz / Dank und Anerkennung für den ehemaligen Leiter Stefan Kramer

LÖFFINGEN-UNADINGEN (cm). Mit Karin Zorn an der Spitze geht der Musikverein Unadingen ins neue Vereinsjahr. In den von Ortsvorsteher Elmar Fehrenbach geleiteten, geheimen Wahl wurde die 27-jährige Industriefachwirtin zur Nachfolgerin von Stefan Kramer gewählt. Vom zweiten zum ersten Kassierer rückte Heinrich Oschwald auf, vom Beisitzer zum zweiten Kassierer Dominik Ketterer. Neue Beisitzerin ist Olivia Maier, die sich gegen Franz Meßmer und Rainer Hasenfratz durchsetzte. Glanzlichter des Jahresberichts von Julia Maier waren das Doppelkonzert zusammen mit dem Musikverein Döggingen, die Mitgestaltung des Geranienfestes und das Dreikönigskonzert. Derzeit gehören dem Klangkörper 70 Aktive an, darunter 16 in Ausbildung befindende Zöglinge. Diese bilden zusammen mit 16 weiteren Jungmusikern die Jugendkapelle. Auftritte beim Geranienfest und am Dreikönigskonzert, die Mitgestaltung des Bunten Abends und das Kilbigmosten gehen auf das Konto der von Corinna Sukale geleiteten Jugendkapelle. Als 25. Fördermitglied konnte der Stadtmusikvorsitzende Rudolf Gwinner gewonnen werden. Mit knapp 76 Prozent blieb der Probendurchschnitt konstant. Als beste Probenbesucher wurden Benedikt Ketterer, Benno Ketterer, Moritz Ketterer und Ulrich Oschwald ausgezeichnet. Mit einem Geschenk wurden die Verdienste des scheidenden Vorsitzenden Stefan Kramer gewürdigt, der von 1995 bis 2003 Jugendleiter war, sich anschließend als zweiter Kassierer zur Verfügung stellte und 2006 den Chefposten übernahm. Blumen gab es für Katrin Moritz, die sechs Jahre lang die Finanzen leitete, und für Hedwig Oschwald, die lange Jahre als Notenwartin zur Verfügung stand. Rudolf Gwinner bedankte sich im Voraus für die Teilnahme am Städtlefest und Vizekommandant Patrick Oschwald für die Mitgestaltung des Feuerwehrjubiläums im Juli.