Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

05. Juni 2014

Hilfe für den Tierschutz

Geschäft bringt sich ein.

LÖFFINGEN (pht). Seit fast 50 Jahren kümmert sich der Löffinger Tierschutzverein um hilflose und verlassene Tiere. Unzählige ehrenamtliche Stunden bringen Carola Hannes und ihre Mitstreiter auf, um Tieren in Not zu helfen. Doch das unentgeltliche Engagement der Vereinsmitglieder reicht nicht aus, um alle Bedürfnisse der Tiere zu decken. Futter, Strom, Heizung und die Kosten für die medizinische Betreuung der Tiere, welche sich beim Auffinden oft in einem gesundheitlich angeschlagenen Zustand befinden, müssen beglichen werden. Aus diesem Grund ist der Tierschutzverein sehr auf Sach- und Geldspenden angewiesen. Über das ganze Jahr hinweg finden daher in Löffingen und Umgebung zahlreiche Aktionen statt, um die Tiere nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Wie stark dem ehrenamtlichen Einsatz der Tierschützer Respekt gezollt wird, zeigt sich darin, dass auch Spendenaktionen aus der Bevölkerung heraus für den Tierschutz organisiert werden. Jüngstes Beispiel ist im Löffinger Stadtkern zu finden: Shoppen verbunden mit einer guten Tat. Während den ersten zwei Juniwochen zweigt das erst seit kurzem eröffnete Second-Hand Geschäft "2nd-dmc", von jedem verkauften Kleidungsstück, egal ob Gebraucht- oder Neuware, zwei Euro zu Gunsten des Tierschutzvereins ab.

Werbung


Die Ladeninhaberin, die selbst zwei mühevoll wieder aufgepäppelten Katzen ein neues zu Hause gegeben hat, möchte mit dieser Spendenaktion einen aktiven Beitrag dazu leisten, dass weitere Tiere gerettet werden und sie bestenfalls sogar eine neue Bleibe finden können. So hofft sie, mit Hilfe dieser Kampagne dem Tierschutzverein bald ein gut gefülltes Spendenkässchen überreichen zu können.

Autor: pht