Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

14. November 2017

Arbeitsbelastung von Pädagogen im Zentrum

Bildungsgewerkschaft GEW im Kreis verabschiedet feste Größen.

  1. Angelika Beck-Bürkert, Waltraud Spauszus, Manfred Spauszus, Ulla Schiebold, Bernhard Pfahler und Anja Hanke (von links) Foto: GEW

LÖRRACH (BZ). Bei ihrer Mitgliederversammlung im Nellie Nashorn in Lörrach hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Kreis Lörrach von einigen Vorstandsmitgliedern verabschiedet. "Alle Ämter konnten jedoch gut wieder neu besetzt werden", heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit knapp 1200 Mitgliedern sei die GEW die mitgliederstärkste Bildungsgewerkschaft im Landkreis. Aus Stuttgart war die Landesvorsitzende Doro Moritz angereist. Sie eröffnete den Abend mit ihrem Vortrag "Zwischen Arbeitsbelastung und Qualitätsanspruch". Dabei nahm sie die Bildungspolitik der Landesregierung kritisch unter die Lupe und regte zur lebhaften Diskussion an.

Anja Hanke beleuchtete in ihrem Rechenschaftsbericht die Schwerpunkte der Arbeit im Kreis im vergangenen Jahr und gab einen Ausblick auf kommende Arbeitsschwerpunkte. Im Mittelpunkt soll dabei die Arbeitsbelastung von pädagogischem Personal stehen. Den Auftakt macht eine "Sprechstunde Grundschule" mit dem SPD-Landtagsabgeordneten Rainer Stickelberger am 7. Dezember, an der alle mit Grundschule befassten Personen eingeladen sind, ihre Sicht der Dinge zu schildern.

Werbung


Scharfe Kritik äußerten Moritz wie Hanke am Führungsstil von Kultusministerin Eisenmann, die nach Meinung der Landes- und der Kreisvorsitzenden der GEW auf verstärkt auf Kontrolle und Alleingänge statt auf Kommunikation und fachlich fundierte Entscheidungen setzt.

Hanke und ihre Stellvertreterin Angelika Beck-Bürkert entließen einige sehr verdiente Mitglieder aufgrund von Umzug oder persönlichen Gründen aus der aktiven Arbeit im Kreisvorstand: Bernhard Pfahler (Kreisrechner), Ulla Schiebold, Waltraud Spauszus, Manfred Spauszus (Personengruppe Mitglieder im Ruhestand), Adelheid Wilhelm-Sprondel (Fachgruppe sonderpädagogische Berufe), Tobias Gimmi (Fachgruppe Grundschule).

Neu in ihre Ämter gewählt wurden: Anette Eckstein (Kreisrechnerin), Christine Gengenbach und Eva Skrypnik (Ersatzdelegierte), Arno Bürkert und Martin Maier-Diehm (Personengruppe Mitglieder im Ruhestand), Regina Häger (Fachgruppe Vorbereitungsklassen für geflüchtete Kinder und Jugendliche), Janek Kolze (Personengruppe Fachlehrkräfte und technische Lehrkräfte), Gabriele Englert (Fachgruppe sonderpädagogische Berufe), Christine Gengenbach (Fachgruppe Grundschule), Monika Sulzberger und Bernhard Pfahler (Kassenprüfer). Eine Schülergruppe der Gewerbeschule Lörrach kümmerte sich um die Bewirtung; und Erhard Zeh setzte einen stimmungsvollen musikalischen Rahmen.

Autor: bz