Bewährtes und neue Trends

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 03. Februar 2018

Lörrach

Regio-Messe vom 17. bis 25. März rechnet mit stabilen Zahlen bei Ausstellern und Besuchern.

LÖRRACH (BZ). Knapp sechs Wochen bleiben noch, bis die Regio-Messe wieder Ihre Tore öffnet. In diesem Jahr findet sie von Samstag, 17., bis Sonntag 25. März statt, täglich von 10 bis 18 Uhr. Zur 35. Regio-Messe haben sich bereits etwa 430 Aussteller angemeldet. Erfahrungsgemäß werden in den nächsten Wochen noch mehr Anmeldungen eingehen, heißt es in einer Pressemitteilung der Messe. Man erwarte, dass die Zahl der letzten Jahre erreicht wird.

Die Ausstellungsfläche ist im Vergleich zu den letzten Jahren konstant geblieben und liegt bei 29 000 Quadratmetern. Die letzte Regio-Messe, heißt es in der Mitteilung, war ein Erfolg. Mit den 62 000 Besuchern wurde das angepeilte Ziel erreicht. Für dieses Jahr werden ebenfalls mehr als 60 000 Besucher erwartet.

Neben den traditionellen Themen wie Bauen, Renovieren, Energietechnik, Hauswirtschaft, Wohnen, Bauernmarkt, Gourmet, Gesundheit, Naherholung und vielem mehr wurde in diesem Jahr noch mehr Wert darauf gelegt, die Messe an Entwicklungen und neueste Trends anzupassen. So können die Besucherinnen und Besucher zwar wie gewohnt durch die Messe flanieren, Spezialitäten verkosten und sich über neue Produkte informieren, den Kindern beim Spielen im Kinderland zusehen, die Autos bei den Sonderschauen US‐Cars, Bikes & Kustom und Oldierama anschauen. Sie erleben auf ihrem Rundgang aber auch zum Teil neue Themen.

Der Charme des Alten, die Faszination des Digitalen

Dazu gehört "Vom Vintage verweht", das im Vorjahr sehr erfolgreich Premiere hatte. Über 20 Aussteller präsentieren vom 23. bis 25. März wieder "alte Werte in neuer Wertigkeit". Auch das Thema "Lörrach‐Innovativ" gehört seit 2017 zum Angebot der Lörracher Messe. Dabei handelt es sich um ein spezielles Standkonzept, das für Jungunternehmen und die Präsentation innovativer Produkte – zum Beispiel 3-D-Druck – entwickelt wurde. Diese Sonderthema wird vom 17. bis 19. März speziell vorgestellt.

Die fortschreitende Digitalisierung beeinflusste die Wahl des neuen Sonderthemas. Der smarte Fernseher, der so gut wie alles kann und sich mit dem Mobiltelefon bedienen lässt, ist nur der erste Schritt in eine von Technologie dominierte Welt. Doch auch andere Aspekte, wie das Smart Home oder Smart City und Smart Mobility werden auf der Messe beleuchtet. Die Sonderschau "Smart Life" findet vom 17. bis 19. März 2018 statt.

Parallel gibt es wieder die Autoschauen: Die Oldtimer‐Messe Oldierama (17./18. März) und das US-Cars, Bikes & Kustom (24./25. März) finden wie gewohnt im benachbarten Lauffenmühle Areal statt. Beide Veranstaltungen sind internationale Treffen mit zum Teil sehr großem Einzugsgebiet. Aufgrund der Anmeldungen und Rückmeldungen werden an beiden Wochenenden mehr als 300 Oldtimer, US-Cars und Bikes erwartet. Die ausgestellten Privatfahrzeuge werden durch Präsentationen gewerblicher Aussteller und Clubs ergänzt. In Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Säckingen und der Badischen Zeitung können die Oldtimer-Fahrer wieder eine Ausfahrt genießen. Die Ausfahrt für Freunde US-amerikanischer Autos startet stilecht im amerikanischen Diner "Dinerbowlz" in Eimeldingen.