Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

02. April 2017 14:27 Uhr

Lörrach

Brandstiftung: Lebensmittelgeschäft total zerstört

In einem Lebensmittelgeschäft bei einer Lörracher Tankstelle in der Brombacher Straße ist in der Nacht Feuer ausgebrochen. Sachverständige stellten fest, dass es sich um Brandstiftung handelt.

  1. In einem Lebensmittelgeschäft bei einer Tankstelle in der Brombacher Straße brach das Feuer aus. Es wurde offenbar gelegt. Das Haus wurde evakuiert, Verletzte gab es nicht. Foto: Martin Eckert

Zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte ist es Sonntagnacht gegen 0.30 Uhr in der Brombacher Straße gekommen, nachdem ein Anrufer über den Notruf einen Brand bei der Jet-Tankstelle gemeldet hatte. Der Brand ging von einem orientalischen Lebensmittelgeschäft aus. Am Sonntagmorgen stellen Sachverständige fest, dass das Feuer offenbar gelegt wurde. Für eine politisch motivierte Tat, so die Polizei, gebe es derzeit keine Anhaltspunkte.

Ein Anrufer hatte über Notruf einen Brand bei der Jet Tankstelle gemeldet. Es stellte sich heraus, dass es in einem orientalischen Lebensmittelgeschäft im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses brannte. Polizei und Feuerwehr evakuierten das Gebäude umgehend, 15 Personen retteten sich teils in Schlafanzügen und mit Babys auf dem Arm auf die Straße. Verletzt wurde niemand, da der Rauch nicht in das Treppenhaus ziehen konnte.

Geschäft total zerstört

Obwohl die Wehr das Feuer mit drei Trupps im Innenangriff von zwei Seiten bekämpfte, dürfte das Geschäft nach Einschätzung von Einsatzleiter Klaus Betting total zerstört sein. Er geht auch von kleineren Verpuffungen aus, da beim Eintreffen der Feuerwehr die Schaufensterscheiben bereits in Scherben vor dem Gebäude lagen. Während der Löscharbeiten wurden die Bewohner vom Roten Kreuz betreut, das ebenfalls mit einem Großaufgebot im Einsatz war. Gegen 1.45 Uhr konnten die Bewohner ihre Wohnungen wieder betreten, nachdem die Feuerwehr das Gebäude belüftet und die letzten Brandnester bekämpft hatte. Die Wohnung einer Familie mit drei Kindern ist nicht mehr bewohnbar, da durch ein offenes Fenster Rauch in die Wohnung gelangt war. Die Stadt kümmert sich um eine Notunterkunft.

Werbung


Benachbarte Geschäfte beschädigt

Laut Polizei wurden durch Rauch und Ruß zudem ein benachbartes Geschäft für asiatische Lebensmittel und eine Bäckerei beschädigt. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Beim Sachschaden geht die Polizei von einem sechsstelligen Betrag aus. Für die Dauer des Einsatzes mussten die Brombacher- und die Schwarzwaldstraße in diesem Bereich komplett gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz waren die Feuerwehr Lörrach mit acht Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften unter der Einsatzleitung von Klaus Betting. Ebenfalls vor Ort waren Kreisbrandmeister Christoph Glaisner, das Rote Kreuz und der Rettungsdienst mit sieben Fahrzeugen und 15 Rettungskräften, sowie die Polizei mit mehreren Streifen.

Am Sonntagmorgen begutachteten Kriminaltechniker den Brandort. Die Spuren, so die Polizei, ließen auf einen Einbruch in das Lebensmittelgeschäft und Brandstiftung schließen. Derzeit gebe es keine Anhaltspunkte für eine politisch motivierte Tat. Die Staatsanwaltschaft hat den Auftrag erteilt, einen Brandsachverständigen hinzuzuziehen. Die Brandstelle soll heute, Montag, noch einmal untersucht werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe und Beantwortung folgender Fragen: Wer war in der Nacht zum Sonntag, zwischen Mitternacht und 1 Uhr im Bereich der Jet-Tankstelle unterwegs und hat dort verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wem sind dort Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann sonstige Hinweise geben? Hinweise an das Kriminalkommissariat Lörrach, Telefon 07621-176-0.

Mehr zum Thema:

Autor: mart / BZ