Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

07. Juli 2011

Braten und Brotzeit

Gastronomie und Kommunikation wird im Restaurant Drei König vereint.

  1. Luftig und hell: der große Gastraum mit Blick zur die Küche Foto: Barbara Ruda

  2. Foto: Barbara Ruda

Das Herzstück des in neuem Glanz erstrahlenden Drei-König-Hauses ist das Restaurant Drei König im ersten Obergeschoss, welches Konrad Winzer genauso wie die vor Jahresfrist eröffneten Drei-König-Delikatessen selbst betreibt.

Wenn sich am Samstag, 9. Juli, um 10 Uhr, die Türen des Restaurants für die Gäste öffnen, werden diese erstaunt sein, wie hell und modern der große Raum mit offenem Blick in die Küche nach der Sanierung wirkt. Es bietet 60 Sitzplätze innen und noch einmal 40 auf der Terrasse.

Drei Köche sorgen für die frische Zubereitung der Mahlzeiten mit dem Schwerpunkt traditionelle oberrheinische Küche. Von Dienstag bis Freitag gibt es mittags einen täglich wechselnden Businesslunch mit Salat oder Suppe und drei saisonal ausgerichtete feste Gerichte mit Fleisch, Fisch sowie Pasta oder vegetarisch.

Da Konrad Winzer seinem Gastronomiekonzept folgend die Menschen in
seinem
Restaurant zusammenbringen möchte, werden jeden Sonntag die Tische zu einer langen Tafel zusammengestellt. Darauf kommen Suppenschüsseln mit Schöpflöffeln. Serviert wird ganz klassisch ein Sonntagsbraten, bei der Premiere am 10. Juli Lamm- und Schweinebraten. Auf diese Weise will der Künstler-Gastronom das sonntägliche familiäre Beisammensein wieder aufleben lassen.

Werbung


Samstags wird im Restaurant Drei König Markgräfler Suppenfleisch mit Holzofenbrot serviert – im Sommer mit Gemüsesalat, im Winter mit Meerrettich. Unter der Woche und am Abend kann der Gast à la carte essen. Als Brotzeit zwischen den Küchenzeiten werden Köstlichkeiten wie eine Käseauswahl des Geschäfts Bouton d’or (Mulhouse) kredenzt.

Dazu kann, wer will, einen Dessertwein aus Baden, der Schweiz oder Frankreich genießen. Neun davon beinhaltet die Weinkarte. Fünf Weiß- und fünf Rotweine werden im Restaurant Drei König offen ausgeschenkt, und zwar im klassischen Vierteleglas für Gutedel und Spätburgunder.

Bei den Flaschenweinen schlägt Winzer einen Bogen ins Elsass und in die Schweiz. Ansonsten liegt der Schwerpunkt des Sortiments bei badischen Weinen. Bei Sekt, Spumante und Champagner gibt es Pinot und Chardonnay offen.

Auch bei Säften und Digestifs setzt der Wirt auf Klasse statt auf Masse und bietet beispielsweise Edelbrände von Marder/Unteralpfen (Hotzenwald), die als edelste Tropfen in Europa ausgezeichnet wurden, und hundertprozentige Fruchtsäfte vom Obsthof Reisinger (Wachau) an.

Autor: rud