Bürgerstiftung ehrt Gudrun Schubert

Thomas Loisl Mink

Von Thomas Loisl Mink

Fr, 29. September 2017

Lörrach

Für Dialog und Integration.

LÖRRACH (tm). Gudrun Schubert erhält den Bürgerpreis 2017 der Bürgerstiftung. Der Preis wird seit 2005 an Persönlichkeiten verliehen, die sich zum Wohl der Stadt Lörrach und ihrer Bürger in besonderer Weise engagieren.

Mit der Islamwissenschaftlerin Gudrun Schubert wird eine Frau geehrt, die sich sehr stark für den Dialog mit Menschen aus muslimischen Ländern einsetzt, was gerade heute eine Herausforderung ist, wie die Vorsitzende der Bürgerstiftung, Ute Lusche, feststellt. Vor zwölf Jahren gründete Gudrun Schubert die Schubert-Durand-Stiftung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Aus- und Weiterbildung von Frauen aus dem islamischen Kulturkreis zu fördern.

Zwei Aspekte waren für die Entscheidung der Preisvergabe besonders wichtig, wie Ute Lusche betont. Zum einen die Integration, weil gerade muslimische Frauen und Mädchen oft eine zurückgesetzte gesellschaftliche Rolle spielen und geringere Bildungschancen haben. Wenn diese Frauen dann zurückgezogen leben, können sie auch kein Vorbild für Mädchen sein, die hier aufwachsen. Zum Anderen setzt sich Gudrun Schubert für den offenen Dialog zwischen den Kulturen und Religionen ein, sie benennt auch die wunden Punkte und übt Kritik am zunehmenden Einfluss islamischer Verbände und fundamentalistischer Strömungen. Mit Sprachkursen oder Begegnungsmöglichkeiten fördert die Stiftung das selbstbewusste Leben muslimischer Frauen und das gleichberechtigte Miteinander sowie Respekt und Achtung der Kulturen untereinander. Der Bürgerpreis wird bei der Benefiz-Gala der Bürgerstiftung am 14. Oktober im Burghof verliehen, für die es noch wenige Plätze gibt.