Fest für das Herz des Campus

Thomas Loisl Mink

Von Thomas Loisl Mink

Sa, 13. Oktober 2018

Lörrach

Das Haus des Schülercafés Kamelion der Bürgerstiftung wird feierlich eingeweiht / Hof wird in Herbstferien fertig.

LÖRRACH. Nach einem grundlegenden, fast zwei Jahre dauernden Umbau des gesamten Gebäudes ist das CVJM-Schülercafé Kamelion an der Baumgartnerstraße beim Schulcampus offiziell neu eröffnet worden. Das Gebäude steht nun im Eigentum der Bürgerstiftung Lörrach, die rund 400 000 Euro in den Umbau investiert hat.

Vor gut zwei Jahren hat die Stadt entschieden, das Gebäude, das die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde dringend verkaufen wollte, nicht zu erwerben. Damals gab es das "Kamelion" bereits seit 19 Jahren als "kleine Oase für die Schüler", wie Ute Lusche, Vorsitzende der Bürgerstiftung, sagte. Bei der Bürgerstiftung war man sich einig: Das "Kamelion", das Rückzugsort ist, an dem es leckeres Essen und persönliche Ansprache gibt, musste erhalten bleiben.

Wirkungsoreintierte Kapitalanlage

In Zeiten minimaler Zinsen war die Stiftung zudem auf der Suche nach einer Kapitalanlage, die nicht nur Zinsen abwerfen, sondern auch "wirkungsorientiert" sein sollte, wie Ute Lusche betonte. Anfang 2017 hat die Bürgerstiftung das Gebäude erworben, womit auch ein denkmalgeschütztes Bauwerk erhalten geblieben und renoviert worden ist. Unter Leitung des Architekten Frank Hovenbitzer, der im Vorstand der Bürgerstiftung ist, wurde das Gebäude energetisch saniert, brandschutztechnisch in Stand gesetzt – früher gab es hier offene Gasöfen – und die Funktionalität wurde verbessert, indem unter anderem im ersten Stock der Saal vergrößert wurde.

Weil viele Baufirmen Sonderkonditionen gewährten, konnte der Kostenrahmen von 400 000 Euro eingehalten werden, sagte Ute Lusche. Auch wenn die Ertragslage für die Stiftung nach harten Verhandlungen mit der Stadt nicht ganz so ausfällt wie erhofft, habe das Projekt noch einen weiteren Nutzen, nämlich die Stärkung des Gemeinsinns und des Engagements der Bürger, was dem Zweck der Bürgerstiftung entspricht, stellte Ute Lusche fest.

Bürgermeisterin lobt Bürgerstiftung und Burkharts

Es sei doppelter Glücksfall, dass die Bürgerstiftung und die Familie Burkart sich hier engagieren, stellte Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdic bei der Einweihung fest. Das Kamelion nannte sie das Herz des Campus und in Zeiten, wo Schulraum immer mehr zum Lebensraum wird, sehr wichtig. Auch städtebaulich sei das Engagement der Bürgerstiftung wichtig, weil hier ein Stück Lörracher Geschichte gerettet wurde. "Junge Menschen begeistern mich mit ihrem Potential und motivieren uns, das hier zu tun", sagte Sybille Burkart, die das Schülercafé ins Leben gerufen hat und leitet.

Das Team besteht mittlerweile aus 25 Personen, darunter auch welche, die ein Freiwilliges Soziales Jahr leisten. Im Innern ist das Gebäude schon seit einem Jahr fertig, der Außenbereich mit dem Hof hinten wird in den Herbstferien fertiggestellt. Der Umbau sei für das Team spannend gewesen, zumal er während des Alltagsbetriebs stattfand. "Manche Handwerker vermissen wir schon", sagte Sybille Burkart.