Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

12. April 2017 12:32 Uhr

Dritter Fall in Folge

Lörrach: Erneuter Brandalarm nach vergessenem Essen auf dem Herd

Schon zum dritten Mal in dieser Woche wurden die Polizei und Feuerwehr wegen eines Brandalarms gerufen. Auch bei diesem Fall handelte es sich um verbranntes Essen.

  1. Die Feuerwehr und die Polizei wurden in den vergangenen Tagen zu drei ähnlichen Einsätzen gerufen. (Symbolbild) Foto: Eyetronic (Fotolia)

Am Mittwochvormittag wurden Polizei und Feuerwehr nun schon zum dritten Mal innerhalb weniger Tage wegen Brandalarm auf den Plan gerufen. Wie bei den Einsätzen zuvor sorgte verbranntes Essen für die Alarmauslösung, teilte die Polizei mit.

Betroffenes Gebäude war das Hochhaus im Schützenwaldweg. Dort lösten kurz vor 9 Uhr in einer im 1. OG gelegenen Wohnung die Rauchmelder aus und Qualm drang aus der Wohnung. Dies wurde von einer Hausbewohnerin bemerkt, die einen Notruf absetzte.

Feuerwehr und Polizei rückten sofort aus und waren rasch zur Stelle. Die Feuerwehrleute drangen laut Polizei in die betroffene Wohnung ein, da niemand öffnete.

Die Ursache des Qualms rührte von Essen her, das auf dem Herd verbrannte. Die Feuerwehrleute beseitigten die Gefahr und lüfteten die Wohnung, die verlassen war. Verletzt wurde niemand, Sachschaden entstand vermutlich keiner.
Mehr zum Thema:

Werbung

Autor: bz