Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

14. September 2017 14:24 Uhr

Förderung

Lörrach: Freies Theater Tempus fugit bekommt 20.000 Euro

200.000 Euro vergibt das baden-württembergische Kultusministerium an kulturvermittelnde Einrichtungen im Land – ein Zehntel davon bekommt das freie Theater Tempus fugit in Lörrach.

  1. Szene aus einem Stück der Theaterpädagogen Foto: Katharina Bartsch

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gibt im Jahr 2017 an zwölf Theater und kunstvermittelnde Einrichtungen insgesamt 200.000 Euro für ihre theaterpädagogische Arbeit. Das gab das Ministerium über eine Pressemitteilung bekannt. In den Genuss der Förderung kommt auch das freie Theater Tempus fugit in Lörrach, das aus dem Sonderprogramm für kulturelle Bildung 20.000 Euro erhält.

Geld für Arbeit mit und über Theaterpädagogen

Die Fördergelder sollen dem Ausbau der intensiven Arbeit mit und über Theaterpädagogen, wie etwa beim Projekt Spotlight, dienen. Dort führen verschiedene Schultheater-AGs im neuen Lörracher Theaterhaus ihre Szenen vor. Anschließend werden sie besprochen und in Werkstätten zusammen mit Theaterpädagoginnen und -pädagogen weiter bearbeitet. Vermehrt sollen auch Projekte in die ländliche Region gehen. Der Landtagsabgeordnete Josha Frey (Grüne) gratuliert der Einrichtung zu diesem Erfolg. Es gehe darum, dass alle Bürgerinnen und Bürger, unabhängig von ihrer sozialen Herkunft oder ihrem kulturellen Vorverständnis, einen Zugang zu Kunst und Kultur erhalten. Kulturförderung sei ein wichtiger Baustein der Landespolitik.

Werbung


Mehr zum Thema:

Autor: bz