Zunftabende

Am Busen der Lörracher Zunftmeister

rud

Von rud

Fr, 24. Februar 2017 um 10:28 Uhr

Marktgeflüster

Beim Lörracher Zunftabend werden auch Frauenrollen von Männern gespielt. Klar, dass die Oberweiten dann entsprechend aufgepolstert werden müssen. Was trägt Mann also drunter?

Männer sind in der Regel vom Anblick weiblicher Brüste fasziniert, Frauen in den seltensten Fällen richtig zufrieden mit ihren eigenen. Aber wie sieht das Verhältnis zu ihrem Busen bei Männern aus?

Bei den Zunftmeistern zum Beispiel, die auch heuer wieder in die Rollen regionaler, nationaler oder internationaler Damen schlüpfen: Monika Neuhöfer-Avdic, Silke Herzog, Monica Rexrodt, Theresa May oder Angela Merkel, um ein paar zu nennen. Nimmt man da einen kleinen knackigen oder einen großen auffälligen? Oder geht man mit der Rolle, die man spielt?

Wandernde Brüste

Keineswegs, denn mancher Busen wandert von einem Zunftmeister zum anderen. Es gibt aber auch Kollegen, die legen Wert auf einen eigenen. Allgemein aber gilt: "Mit Brüsten geh mer relativ locker um", wie Andreas Glattacker es formuliert. Für seinen hat er einen großen Büstenhalter gekauft und hinten Watte reingestopft. In der Hüttenzauber-Nummer will er schließlich ordentlich Holz vor der Hütten zeigen.

Klaus Ciprian-Beha macht als Frau Europa oder Märtwiib seinem Namen besonders im zweiten Teil alle Ehre. Wegen seines Umfangs musste er den größten BH kaufen, den es gibt. Gefüllt hat er ihn mit Wollsocken. Und Zunftmeistergeselle Nico Vogt schnallt sich einfach eine täuschend echte Schaumgummi-Attrappe um.

Die falsche Brust muss fest sitzen

Eines ist allen wichtig: Fest sitzen muss die Fake-Brust, damit ihr nicht dasselbe Schicksal droht wie bei der Premiere ein paar Bärten. Die fielen nämlich während der Nummer ab. Für den Fall, dass alle BHs reißen, haben die Zunftmeister auch gesorgt. Sie haben einen Ersatzbusen aus Plastik vorne an die Kleiderstange gehängt. Mehr zum Thema: