Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

08. Dezember 2014

BZ auf dem Weihnachtsmarkt

MARKTGEFLÜSTER: Zeichen der Solidarität

Die Lose sind verkauft, die Gewinne abgeholt. Nicht nur die Hauptpreise, auch die vielen kleineren Gewinne, zauberten immer wieder Freude in die Gesichter der Empfänger. Die große Tombola der BZ-Weihnachtsaktion "Hilfe zum Helfen" erwies sich auch diesmal als eine Attraktion des Weihnachtsmarktes, gehören beide doch von Anfang an zusammen. Die BZ-Aktion gibt es sogar schon vier Jahre länger als den 1976 aus der Taufe gehobenen Lörracher Weihnachtsmarkt. Hier wird alle Jahre wieder ein stattlicher Grundstock für das Konto der Hilfe gelegt, immer wieder ein bemerkenswertes Zeichen der Hilfsbereitschaft und der Solidarität. Dabei wirken viele zusammen: die 51 Frauen und Männer, die sich als Losverkäufer zur Verfügung stellten (an der Spitze die Abgeordneten Armin Schuster, Rainer Stickelberger, Ulrich Lusche und Josha Frey, Landrätin Marion Dammann, städtische Fachbereichsleiter, Stadträte, Vertreter der Hilfsorganisationen ...), ehemalige und aktive BZler im Stand sowie bei Auf- und Abbau – und allen voran Redaktionssekretärin Heidemarie Wussler, bei der alle Fäden zusammenlaufen. Für vier Tages-Tombolas auf dem Weihnachtsmarkt mit etlichen Tausend Gewinnen ist viel Vorarbeit zu leisten. Es ist vielfach nicht die Aussicht auf einen Gewinn, die den Griff in den Lostopf motiviert, es ist die Solidarität mit denen, die in Stadt und Kreis Lörrach der Hilfe bedürfen. Herzlichen Dank allen, die sich für die BZ-Weihnachtsaktion eingebracht haben und allen, die mit ihrem ihren Loskauf "Hilfe zum Helfen" ermöglichen.

Werbung

Autor: Nikolaus Trenz