Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. Oktober 2017 13:00 Uhr

Volles Programm

Die Kinderbuchmesse Lörrach widmet sich dem Thema Freundschaft

Die 26. Kinderbuchmesse Lörracher Leselust vom 17. bis 19. November im Burghof hält es mit einem bekannten Schlager: "Ein Freund, ein guter Freund – das ist das Beste, was es gibt auf der Welt."

  1. Förderer, Organisatoren und Kooperationspartner lesen sich schon einmal ins Thema Freundschaft ein. Foto: Barbara Ruda

  2. So viele spannende Geschichten gibt es zu entdecken. Foto: Barbara Ruda

Wie immer hat das Organisationsteam der Kinderbuchmesse um Birgit Degenhardt im Vorfeld der Leselust in der Kinderliteratur geforscht und gefunden, dass das Thema Freundschaft dort häufig mit Tieren dargestellt wird.

Da gesellt sich zum Beispiel der Tintenfisch zur Spinne oder der chaotische Tapir zum ordnungsliebenden Pinguin. So wie früher in der Fabel wird eine Botschaft transportiert. Nur dass das heute nicht mehr mit dem moralischen Zeigefinger geschieht, sondern mit Lust und Kunstfertigkeit.

Lesungen auf vielen Sprachen

Die Geschichten über Freundschaften werden auf der Kinderbuchmesse erneut auf unterschiedliche Weise präsentiert, etwa in Lesungen mit Schriftstellern – Markus Orths liest aus "Das Zebra unterm Bett", Lorenz Pauli aus "Rigo und Rosa" – oder echten Lörracher Promis wie Burghof-Geschäftsführer Markus Muffler, der gemeinsam mit Birgit Degenhardt die ausdrucksstarken Bilder von "Gordon und Tapir" zum Leben erwecken will.

Lesungen gibt es auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Französisch, Russisch, Türkisch, Arabisch, Albanisch und Persisch. Die Lörracher Illustratorin Beate Fahrnländer und die Autoren Georg Bydlinski und Martin Ebbertz führen ein Buchgespräch über "Sieben auf der Suche."

Werbung


Eine Neuerung ist ein Medienraum namens @kids. Nach Angaben von Birgit Degenhardt kann man dort mit iPads und Apps Bücher zum Thema Freundschaft lesen und erfahren. "Mittlerweile ist das Angebot auf diesem Gebiet sehr gut. Deshalb können wir das verantworten", erklärt sie. "Vor allem dann, wenn man auf diesem Weg neue Leser gewinnen kann."

Mehr als 300 Kinder gestalten das Programm mit

Leselustig wird es auch wieder bei Workshops (siehe Info) und mit den vielen tausend Büchern in der größten nicht kommerziellen deutschsprachigen Kinder -und Jugendbuchausstellung Kibum. Mehr als 300 Kinder lesen, singen, tanzen und spielen auf den Burghof-Bühnen. Zum ersten Mal bietet das Workshop-Team des Werkraum Schöpflin bei der Kinderbuchmesse Workshops zum spontan hereinschnuppern an.

Wie Markus Muffler erklärte, sei man im Burghof sehr froh und stolz darauf, dass man diese außergewöhnliche Veranstaltung beherbergt, auf wenn sie das Haus in der besten Zeit des Jahres eine Woche lang blockiere."Das ist uns völlig egal, weil die Leselust so gut in den Burghof passt."

Die mehr als hundert tatkräftigen ehrenamtlichen Helfer brauchen die Hilfe von Förderern und Kooperationspartnern wie der Stadtbibliothek beim Vorprogramm. Mit 12 000 Euro jährlich unterstützt die Sparkassenstiftung Jugend, Kultur und Bildung die Kinderbuchmesse. "Wenn es sie nicht gäbe, müssten wir sie erfinden", so Rainer Liebenow.
Kinderbuchmesse 2017

Freitag, 17. November, 16 bis 19 Uhr, Samstag/Sonntag, 18./19. November, jeweils 11 bis 18 Uhr, Eintritt frei

Theater für junges Publikum: Theater Fusion Berlin: Vom Fuchs, der ein Freund sein wollte, Freitag, 17 Uhr, und Samstag, 14 Uhr (ab 5 Jahre)

Theater Fusion Berlin: Wind im Gummistiefel, Samstag, 16.30 Uhr und Sonntag, 14 und 16.30 Uhr (2 bis 5 Jahre). Karten wegen der großen Nachfrage unbedingt im Vorverkauf (Burghof) sichern.

Workshops mit Anmeldung: (Tel. 07621/91426-10): "Stop-Motion-Film" mit Sandra Tell (ab 8 Jahre), Samstag, 14 bis 16 Uhr), Schreibwerkstatt "Mit Wörtern schimpfen und streicheln" mit Sonja Birkle (ab 8 Jahre), Samstag, 15 bis 17 Uhr; "Wie spricht eigentlich ein Pinguin?" mit Marian Funk & Ilka Teichmüller (9 bis 11 Jahre), Sonntag, 12 bis 14 Uhr

Lesenacht mit dem SAK-Kinderbüro: (Anmeldung ab 26. Oktober, 14 Uhr unter Tel. 07621/91426-12 möglich)

Schnupper-Workshops

Mehr zum Thema:

Autor: Barbara Ruda