Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

16. November 2011

Winzer ist "Restaurateur des Jahres"

Auszeichnung im Gault Millau.

  1. Konrad Winzer Foto: Tolsdorf

LÖRRACH (seh). Konrad Winzer wurde, wie in der BZ auf Land und Region gestern schon zu lesen war, vom Gourmet-Führer Gault Millau zum "Restaurateur des Jahres" gekürt. Mit dem Lörracher "Drei König" habe er ein edles Gasthaus mit unverkünstelter Hausmannskost geschaffen, heißt es in der ausführlichen Begründung unter anderem. Der Preis wurde aber nicht nur für das Restaurant, sondern für das Gesamtensemble mit Delikatessen Dreikönig, Bar und Restaurant vergeben. Gewürdigt wurde unter anderem die bauliche Qualität und der unternehmerische Ansatz.

Konrad Winzer, der den Preis am Montag in München entgegen nahm, erklärte gestern auf Anfrage der Badischen Zeitung, der Preis habe ihn außerordentlich überrascht und gefreut. Eine solche Auszeichnung sei nicht sein Ziel gewesen. Davon, dass Gastrokritiker bei ihm unterwegs waren, habe er nichts mitbekommen.

Konrad Winzer sanierte das historische Haus Binoth am Alten Markt in Lörrachs Mitte mit dem Anspruch, es im alten Glanz wiedererstehen zu lassen. "Das unter dem traditionsreichen Namen ’Drei König’ zusammengefasste Resultat kommt seit Juli 2011 dem Anspruch, ein gastronomisches Gesamtkunstwerk darzustellen, schon ziemlich nah", heißt es im Gault Millau. Das Restaurant seit kein "Edelschuppen", aber innenarchitektonisch ein Juwel, schreibt der Gastroführer weiter. Die "hinreißend hausmannsköstliche Karte" beschwöre "mit dem biologischen Bewusstsein der Gegenwart die gute alte Zeit". Draußen wie drinnen aufmerksam bedient, schaue der Gast von der geschützten Restaurantterrasse auf das rege Treiben am Marktplatz.

Werbung

Autor: bz