Nachschlag

Claudio del Principe gibt sich gerne dem Einfachen hin

Katja Rußhardt

Von Katja Rußhardt

So, 27. Mai 2018

Gastronomie

Der Sonntag "A Casa - Gut kochen, besser essen, jeden Tag" lautet der Titel des neuen Kochbuchs des im Kanton Baselland lebenden Bloggers und Texters.

Er habe so viel Mitteilungsbedürfnis gehabt, dass er vor elf Jahren, um seine Umwelt nicht zu überfordern, nur einen Ausweg sah: einen Blog mit dem Namen "Anonyme Köche" in der virtuellen Welt zu platzieren, in dem er sich seine Begeisterung für gutes Essen von der Seele schreiben konnte, erzählt Claudio Del Principe. Der im Kanton Baselland beheimatete Blogger und Texter hat das nicht nur mit Inbrunst, sondern auch mit Sinn für Ästhetik und Können getan, sodass die kleine Perle nicht lange unentdeckt bleiben konnte. Ein Glück, dass es von ihm längst Inspirierendes und höchst Appetitliches zwischen zwei Buchdeckeln gibt, etwa "Ein Sommer wie damals" oder "Italienisch vegetarisch". Sein aktuelles Werk "A Casa" ist ein Kochtagebuch, dessen gehaltvoller Inhalt es zu einem dauerhaften praktischen und stets anregenden Begleiter durch das Küchenjahr macht. Einsteigen kann man jetzt im Mai gleich mit Tarte à la rhubarbe meringuée (Rhabarbertorte mit Baiserhaube), Brennessel-Gnocchi und hausgemachter Ciabatta – "mit nichts als Livieto madre (Mutterhefe), Wasser, Mehl und Salz, wie Del Principe schreibt. Eben all dem, was er tatsächlich täglich in der Küche zaubert, weil es nirgendwo besser als daheim schmeckt und er die sinnliche Erfahrung der Zubereitung als großes Glück empfindet. Leser aus dem Dreiländereck werden beim Blättern neben mediterranen Rezepten auch Bekanntes entdecken – knuspriges Röschti und Linzertorte oder einen Besuch auf dem Wochenmarkt im grenznahen St. Louis. Mit Hingabe kochen, backen, schon während der Zubereitung schwelgen, genießen, das Einfache zelebrieren: Nicht mehr und nicht weniger ist die Botschaft des Autors, der keinesfalls aufwändiges Kochen propagiert. Gut Ding will einfach nur Weile haben. Del Principe ist zum Kern vorgedrungen: "Ehrlich und aufrichtig kochen. Mit Sorgfalt und Hingabe. Auch wenn es nur Bratkartoffeln sind. Es sollen jedes Mal die besten Bratkartoffeln werden, die man je zubereitet hat."

Katja Russhardt
Claudio Del Principe: A Casa. Ein Kochtagebuch mit 200 Rezepten, AT-Verlag, 320 Seiten, 39,90 Euro. Tipp: Claudio Del Principes Blog findet sich unter http://www.anonymekoeche.net