Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

15. November 2017

Ein neuer Stern für Südbaden

Auszeichnung für das Eckert.

  1. Foto: -

FREIBURG/BERLIN (pk). Über Südbaden leuchtet ein neuer Stern: Das Restaurant Eckert in Grenzach-Wyhlen wurde am Dienstagabend vom Guide Michelin in die Liga der gehobenen Gastronomie befördert. Der gerade mal 25 Jahre alte Küchenchef Nicolai Wiedmer feierte am Dienstagabend bereits mit den großen Namen auf der Michelin-Gala in Potsdam.

Was die Branche besonders interessiert: Wie geht es nach der schlagzeilenreichen Trennung von Harald Wohlfahrt (62) in der Schwarzwaldstube (Traube Tonbach, Baiersbronn) weiter? Torsten Michel, langjähriger Sous-Chef und Nachfolger, war dem Michelin wieder drei Sterne wert. Wohlfahrt war ein Vierteljahrhundert der höchst ausgezeichnete Küchenchef und bildete Generationen von Sternenköchen aus. Ebenfalls mit drei Sternen darf sich die Küche von Claus-Peter Lumpp im Restaurant Bareiss in Baiersbronn schmücken.

Alles Gewinner, kein Verlierer

Südbaden muss zwar weiter auf die drei Sterne warten. Die jüngste Ausgabe des Guide Michelin dokumentiert aber die Kontinuität der Küchenstars. Deshalb funkeln über Douce Steiner und Udo Weiler (Hirschen in Sulzburg), Peter Hagen-Wiest (Ammolite im Europa-Park Rust) und Peter Herrmann (Le Pavillon im Hotel Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach) auch 2018 zwei Sterne – laut Michelin das Symbol für eine Spitzenküche.

Werbung


13 Restaurants dürfen mit einem Stern ("einen Stopp wert") werben: der Schwarze Adler in Oberbergen, der Wilde Ritter in Durbach, die Wolfshöhle und die Zirbelstube im Colombi in Freiburg, der Storchen in Schmidhofen, der Adler in Lahr, der Raben in Horben, s Herrehus in Munzingen, Zehner’s Stube in Pfaffenweiler, die Genuss-Apotheke in Bad Säckingen, Merkles Restaurant in Endingen, der Adler in Häusern und das Eckert in Grenzach-Wyhlen.

Bei den mit einem Bib Gourmand ("gute Küche zum moderaten Preis") ausgezeichneten Lokalen sind neu dabei in Freiburg die Eichhalde und der Markgräfler Hof, in Glottertal das Wirtshaus zur Sonne, die Sonne in Wildtal, Prüfer’s in Hinterzarten sowie die Krone in Staufen.

Alle mit dem Bib Gourmand ausgezeichneten Lokale unter mehr.bz/bib18

Autor: pk