Emmendingen

Musik zum Frühstück: Das Song Café feiert seine 25. Ausgabe

Katja Rußhardt

Von Katja Rußhardt

Mo, 10. September 2018 um 10:41 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag Mit hochkarätigen Sängern wie Cecile Verny und Raz Kennedy startet das "Song Café" im Emmendinger Fux’n nach der Sommerpause am 16. September in die neue Saison.

Zeit, eine sonntägliche Institution zu feiern: Seit 2014 kann man den Morgen im "Song Café" denkbar entspannt beginnen. 24 Mal fand die Singer-Songwriter- Matinée bereits statt und hat sich mit der verführerischen Kombination aus Frühstück und Musikgenuss mittlerweile einen festen Freundeskreis erobert. Singer-Songwriter, das sind Künstler, die ihre Texte selbst schreiben, sowohl Komponisten als auch Sänger sind. Liedermacher eben, die ihren Gesang oft auch mit einem Instrument begleiten. Drei Künstler oder Bands sonntags auf die Bühne zu bringen, war die Idee von Werner Englert, dem ehemaligen Leiter des Emmendinger Musiclab, und Jan Ullmann, Musiclab-Dozent und Lehrer an der Freiburger Jazz- und Rockschule und der Musikschule Rheinfelden.

Was im Emmendinger Café Mahlwerkk begann, wurde vom Publikum so gut angenommen, dass man bald schon in den größeren Fux’n umzog. "Unser Anspruch war es, Künstler einzuladen, die möglichst eigene Sachen präsentieren. Auch die Dozenten des Musiclab, allesamt gute Musiker, sollten beteiligt werden", erzählt Jan Ullmann. Pop, Soul, Jazz, Rhythm and Blues, Musik-Kabarett: Das Programm sei von Anfang an so gestaltet worden, dass es möglichst vielseitig und immer etwas Besonderes war: "Jeder Zuhörer soll etwas nach seinem Geschmack finden, die ausgewählten Musiker sollen aber auch gut zusammenpassen."

Video: Cecile Verny beim Mitsing-Konzert Singalong im Freiburger Jazzhaus



Die Nähe der Musiker zum Publikum: Das ist neben der Qualität der ausgewählten Künstler einer der Erfolgsgaranten. Die Bühne im Fux’n grenzt haarscharf an die Frühstückstische, sodass man die Künstler hautnah erleben kann. Mat Woozy aus England und James Harkness aus New York beispielsweise waren dieses Jahr schon da. "Die meisten Sänger kenne ich persönlich oder es sind gute Freunde, mit denen ich schon zusammen auf der Bühne stand", erklärt Jan Ullmann.

Raz Kennedy, der neben der bekannten Freiburger Jazz-Sängerin Cecile Verny am kommenden Sonntag performen wird, hat er bei seiner Ausbildung zum Vocal Coach in Kopenhagen kennengelernt. "Ein toller Typ und ein super Musiker, der schon mit vielen internationalen Stars zusammengespielt hat. Unter anderem mit Metallica", sagt Ullmann, der selbst mit der "Song Café"-Jubiläumsband aus Musikern des Musiclab und Gästen auftreten wird. Jeweils 20 Minuten stehen sie auf der Bühne, dazwischen gibt es 15-minütige Pausen. Gefrühstückt wird vorher, damit der Musikgenuss nicht gestört wird.

Stammgäste wissen auch, dass der Eintritt zwar kostenlos ist, nach den Auftritten aber der Hut herumgereicht wird. "Die Organisation der Matinée ist aufwändig. Wir werden zwar von regionalen Sponsoren unterstützt, für die Künstler gibt es aber keine feste Gage", erklärt Jan Ullmann, der mit Krischan Lukanow, dem Leiter des Musiclab, und Atze Gökdemir für die Organisation verantwortlich ist. Was im Hut liege, gehe komplett an die Künstler, garantiert er. Manchmal singen die Gäste übrigens auch Mundart respektive Hoch- und Nieder-Alemannisch wie die "Wilden Wälder" – zu sehen und zu hören beim übernächsten Songcafé am 21. Oktober.
25. Song Café: Singer-Songwriter-Matinée der Musikschule Musiclab im Emmendinger Gasthaus Fux’n, Lammstraße 28, am Sonntag, 16. September. Ab 10 Uhr Frühstück, 11 bis 13 Uhr Konzert. Eintritt frei, um Spenden wird gebeten. Die nächsten "Song Cafés" finden am 21. Oktober und 18. November um die selbe Zeit statt. Das komplette Programm gibt es im Internet auf der Webseite http://www.music-lab.de