Kräuter

NACHSCHLAG: Hommage an die Pflanzen

Katja Rußhardt

Von Katja Rußhardt

So, 03. Juni 2018

Gastronomie

Will man ein grafisch überragendes Buch beschreiben, sind einem zwangsläufig Grenzen gesetzt. Und so kann eine Empfehlung nur mit einem Ausruf der Begeisterung beginnen: "Herbarium" ist eine Augenweide und so schön, dass man sich vermutlich nie daran sattsehen wird! Womit wir schon beim Genre wären, dem dieses Schmuckstück grob zugeordnet werden kann: Ja, es ist ein Kochbuch mit Tipps zur Verwendung, kulinarischen Kombinationsmöglichkeiten und Wirkungsweisen von 100 gebräuchlichen Kräutern, aber es ist auch eine Hommage an die vielgestaltigen, zauberhaften Geschöpfe aus der Pflanzenwelt. "Ein Herbarium für das 21. Jahrhundert" nennen die daran beteiligten Grafiker und Illustratoren des renommierten britischen Designstudios "Here" ihr Werk, dem bereits geniale zeichnerische Projekte über die Geometrie der Nudel folgten. "Kräuter bildlich so darstellen, dass aus einer Auswahl charakteristischer formaler Elemente prägnante Muster geschaffen werden" – so skizziert Autorin Caz Hildebrand den Grundgedanken des Buchs. Was entstanden ist, steht zwar in der Tradition klassischer Kräuterillustrationen, vermag aber weit mehr: Die moderne Grafik erfasst das Charakteristische der jeweiligen Pflanze so trefflich, dass man das Gefühl hat, ihren Duft in der Nase zu spüren. Ein Evergreen für den prominentesten Platz im Bücherregal und ein zauberhaftes Buch zum Schenken und sich selbst Beschenken, das nicht zuletzt auch eine ergiebige Quelle der Inspiration für alle Zeitgenossen ist, die selbst gern kreativ mit Formen und Farben arbeiten. Katja Russhardt
Caz Hildebrand: Herbarium. Übersetzung von Heinrich Degen, Dumont Verlag, 224 Seiten, 30 Euro. Tipp: http://www.heredesign.co.uk