Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

03. März 2017 00:01 Uhr

Comeback

Parkrestaurant im Müllheimer Bürgerhaus startet neu

Nach langen Sanierungsarbeiten: Das Parkrestaurant im Müllheimer Bürgerhaus hat seine Pforten geöffnet. Unter einem neuem Pächter soll der Betrieb nun Fahrt aufnehmen.

  1. Regional ausgerichtet Küche steht auf dem Programm. Foto: Carlotta Huber

  2. Jetzt kann’s losgehen: Der Pächter Stefan Schmidt mit seiner Frau Samia Batista-Schmidt und den Kindern sowie Küchenchef Axel Fischer (rechts) freuen sich über den Neustart im Parkrestaurant. Foto: Volker Münch

Seit Donnerstag kann dieser für das gesellschaftliche Leben der Stadt wichtige Gastronomiebetrieb, der aufgrund der umfangreichen Sanierungsarbeiten im Bürgerhaus mehrere Monate lang geschlossen war, wieder Besucher empfangen. Am Vorabend präsentierte der neue Pächter Stefan Schmidt geladenen Gästen die sanierten Räumlichkeiten und erste Kostproben seines Küchenteams.

Vertreter aus Rathaus und Gemeinderat, zuliefernder Betriebe, etwa aus der regionalen Weinwirtschaft, Geschäftspartner und Weggefährten sowie nicht zuletzt die Familie hatte Schmidt zu einer "Küchenparty" in das Parkrestaurant geladen. Der neue Pächter – der die Nachfolge von Marcus Ciesiolka antritt, der zu Beginn der Sanierungsarbeiten im Bürgerhaus sein Engagement dort beendet hatte – hielt sich nicht mit langen Vorreden auf, sondern geleitete seine Gäste direkt in die Küche, wo bereits fleißig gewerkelt und geköchelt wurde. Lachsfilet an fruchtiger Soße, Roastbeef mit mediterranem Gemüse, würziges Pilzrisotto, asiatisch angehauchte Nudelnester – das Team um Küchenchef Axel Fischer produzierte live unter den Augen der Gäste allerlei schmackhafte Kostproben, die aufmerksamen Kollegen vom Service servierten passende Weine und andere Getränke.

Werbung


Acht Mitarbeiter in der Küche, sieben im Service, dazu Aushilfen je nach Bedarf – so stellt sich das Team von Stefan Schmidt dar, tatkräftig unterstützt von seiner Frau Samia Batista-Schmidt, die ebenfalls Erfahrungen aus der Gastronomie mitbring. Wer im "alten" Parkrestaurant häufiger Gast war, der dürfte dem einen oder anderen bekannten Gesicht begegnen, denn Stefan Schmidt hat auch etliche Kräfte aus der Mannschaft seines Vorgängers übernommen.

Die Aufgabe, die Schmidt als neuer Pächter der Bürgerhaus-Gastronomie übernommen hat, ist keine ganz einfache. Denn neben einem "normalen", voll ausgewachsenen Restaurant- und Café-Betrieb geht es auch darum, das Veranstaltungsprogramm im Bürgerhaus verpflegungstechnisch zu begleiten. Da ist vor allem Organisationstalent gefragt, aber auch Flexibilität und manchmal auch Improvisationsvermögen. Stefan Schmidt kann auf Referenzen verweisen, die darauf schließen lassen, dass er mit derlei Herausforderungen umgehen kann. Mit seiner Firma Batista & Schmidt Event Catering hat er bereits auf einer Vielzahl größerer Events Menschen mit Essen und Trinken versorgt – etwa bei Rock am See 2015, bei Konzerten von The Boss Hoss, Mark Forster und Billy Idol ebenso wie bei Empfängen für die Bundeskanzlerin oder den französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy. Sein beruflicher Werdegang führte ihn nach der Ausbildung zum Koch im Gasthaus Engel in Glottertal unter anderem in die Schweiz, als Küchenchef an das Greiffenegg Schlössle und in die Warsteiner Galerie in Freiburg. Zuletzt betrieb er die Foyergastronomie und die Theaterkantine im Freiburger Stadttheater, als er sich dazu entschloss, seinen beruflichen Schwerpunkt nach Müllheim zu verlagern.

In einem Pressegespräch hatte Schmidt bereits Anfang Januar die Eckpunkte seine Konzepts für das Parkrestaurant vorgestellt: eine gutbürgerliche, regional ausgerichtet Küche "mit Pfiff", Kuchen und Gebäck aus eigener Herstellung, ein exklusiv für das Parkrestaurant gebrautes Bier, Brunch-Angebote sowie zusätzliche Veranstaltungsformate, bei denen er unter anderem auf die Zusammenarbeit mit der Event-Agentur Karo Events setzen will.

Autor: hub