Platz für Begegnungen, Kultur und Seminare

Hans-Jochen Voigt

Von Hans-Jochen Voigt

Mo, 04. Juni 2018

Ihringen

Im Ihringer Weingut "Rebschneckle" gibt es neue Eventräume.

IHRINGEN (jov). Im Weingut "Rebschneckle" in Ihringen stellten die Inhaber Gerda und Klaus Labudde ihre neuen Eventräume und den unmittelbar angrenzenden neu gestalteten Innenhof mit einem Hochbeet und einem Springbrunnen ihren Geschäftsfreunden und der Öffentlichkeit vor.

"Miteinander lernen, feiern und erleben – dafür braucht es Schnittpunkte, an denen sich Menschen begegnen können", erklärten die beiden studierten Sozialpädagogen, die sich aber schon seit den 1980er Jahren dem Thema Wein verschrieben haben. So kümmern sie sich gemeinsam um ihr kleines ein Hektar großes Weingut, aber vor allem um die Vermarktung und das gewerbsmäßige Abfüllen von Wein in Flaschen.

Die hellen Eventräume können bis zu 50 und zusammen mit dem Innenhof bis zu 80 Personen aufnehmen. Menschen seien ihnen immer wichtig gewesen, erläuterten die beiden Unternehmer, deshalb hätten sie die Begegnungsstätte errichtet. Die Räume wurden in der zurückliegenden Probezeit bereits in der Regel von externen Veranstaltern gemietet.

Zu den Angeboten zählen unterschiedliche Veranstaltungen. So gehört monatlich einmal ein offenes Singen internationaler Lieder dazu.

Weiter gibt es verschiedene Seminare zu Themen wie Stressabbau, Erziehung, Yoga, Pädagogik und Naturwissenschaft, Filmabende, Koch-Treffen sowie Krimilesungen. Auch können Hochzeits- und Geburtstagsfeiern oder ähnliche Veranstaltungen im Weingut Rebschneckle gebucht werden. Als "Sommerhighlight" wird es demnächst den Theaterabend "Zu Gast bei W. W. Hiller" geben mit dem Schauspieler Pit Hartmann aus Münster. Ihringens Bürgermeister Benedikt Eckerle wünschte der Familie Labudde gutes Gelingen und viel Erfolg.

Weitere Infos gibt es unter http://www.weingut-rebschneckle.de oder unter Telefon 07668/3340340.