Von der Hütte auf dem Feldberg nach Hofsgrund

Barbara Odrich-Rees

Von Barbara Odrich-Rees

Do, 07. Juni 2018

Gastronomie

Neue Pächter feiern am Sonntag Eröffnung des Gasthofs Zum Hof.

OBERRIED-HOFSGRUND. Der Gasthof Zum Hof in Hofsgrund lädt zu einem Hof-Fest ein – für die Hofsgrunder ein Grund zur Freude, denn länger als ein Jahr gab es keine Einkehrmöglichkeit mehr in ihrem Ort. Eugen Sonner, der das "Hotel Hof" 1972 eröffnet hatte, gab aus Altersgründen im August 2016 den Betrieb auf. Es wurde ein Käufer gesucht – und gefunden: Birgit und Rainer Buhl kauften das Hotel für ihre Firma, die Tennis- und Sportplätze baut. Einen Teil nutzen sie als Büro, die ehemaligen Gästezimmer sind an ihre Arbeiter vermietet, der Gastronomiebetrieb wurde an Angelika Schelb und Herbert Binder verpachtet.

Beide bewirtschafteten vorher die Baldenweger Hütte auf dem Feldberg. Nach einer längeren Umbauphase haben sie in Hofsgrund bereits Ende 2017 den Betrieb aufgenommen. Da jetzt auch der Außenbereich mit Terrasse, barrierefreiem Zugang und Behindertentoilette fertig gestellt wurden, soll am kommenden Sonntag die offizielle Eröffnung stattfinden.

Angelika Schelb ist Hofsgrunderin. Sie hat es in ihren Heimatort zurückgezogen. Dass sie den Gasthof pachten konnte, war ein Glücksfall, da sie viele Gäste kenne. Beim Umbau des Gebäudes konnten die neuen Pächter bereits ihre Ideen und Wünsche bei der Gestaltung einbringen. Der Gastraum wurde geteilt durch eine Art begehbaren Schrank mit Abtrennung des Stammtisches. Geht man durch die Schranktür, steht man vor der Theke mit Sitzhockern und Stehtischen. Der Stammtisch steht gleich daneben. Gäste, die in Ruhe speisen wollen, können dies im normalen Gastraum tun. Auf der Karte findet man Deftiges, Regionales, Suppen, Vorspeisen, Salate, Vegetarisches und für besondere Gelegenheiten Ausgefallenes wie Speisen vom heißen Stein, Fondue und gegrillten Schinken. Zum Kaffee gibt es selbstgebackenen Kuchen und Torten.

Das Hof-Fest beim Gasthof Zum Hof findet am Sonntag, 10. Juni, statt. Ab 11 Uhr spielen die Wiesser-Buben. Die Wirtsleute hoffen auf schönes Wetter.