Nachschlag

Wolfram Siebecks Küchen-ABC: Essenzen eines Gourmets

Katja Rußhardt

Von Katja Rußhardt

So, 08. Juli 2018 um 13:28 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag Vor zwei Jahren starb der Restaurantkritiker Wolfram Siebeck. In diesem nun erschienen Küchen-ABC finden sich ausführliche Anleitungen zum Braten von Fischen, Küchendialoge und Betrachtungen über Sex in der Küche.

Er wohnte quasi um die Ecke, auf Burg Mahlberg in der Ortenau, wenn er nicht gerade mit seiner Frau Barbara auf "Essreise" war: Wolfram Siebeck, Autor vieler kulinarischer Essays, Kolumnen und Bücher und Deutschlands bekanntester Restaurantkritiker – ein Genießer, der stets auf der Suche nach einem Maximum an Qualität war.

Vor zwei Jahren verstarb der unbestechliche und damit für manche Zeitgenossen auch unbequeme Journalist im Alter von 88 Jahren und hinterließ nicht nur eine gastro-literarische Lücke, sondern auch bislang unveröffentlichte Texte, die man nun in einem bebilderten Band häppchenweise genießen kann. "Über den Tellerrand hinaus" ist ein Küchen-ABC, das von "Aberglaube" und "al dente" bis "Wenn der Chef zum Essen kommt" und "Werkzeug" reicht.
BZ-Nachruf: Zum Tod des Gastronomiekritikers Wolfram Siebeck

Eingeleitet von einem respektvollen und wehmütigen Vorwort Eckart Witzigmanns reihen sich die mit typisch Siebeckschem Humor gewürzten Themen zu einer kurzweiligen Lektüre. Die verwegene Mischung macht den Reiz der Sammlung aus. Siebeck plädiert für die Abschaffung der "Damenkarte" und die Verwendung von Mörsern und Knoblauchpressen, bringt Christian Morgenstern mit der Molekularküche in Verbindung und verurteilt die Massentierhaltung ebenso wie sinnlose Schaumberge. Damit nicht genug der Essenzen: Zu finden sind ausführliche Anleitungen zum Braten von Fischen und für Risotto, Küchendialoge und Betrachtungen über das Rauchen und den Sex in der Küche.

Katja Russhardt
Über den Tellerrand hinaus, Essenzen eines Jahrhundertgourmets, von Wolfram Siebeck, Illustrationen von Isabel Klett, Ludwig, 240 Seiten, 20 Euro.